Der einzige Berliner Bezirksfernsehsender im Berliner
TV-Kabelnetz und auch über DVB-T zu empfangen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus dem
Bezirk und Hinweise auf Veranstaltungen.

Herzlich willkommen bei Spandau TV! “Sendung des Monats” hier ansehen »

Events


Events

Programm Kulturhaus Spandau - Theater und Freilichtbühne

Kulturhaus Spandau, 13597 Berlin-Spandau, Mauerstr. 6, in der Altstadt

Tickethotline: 030- 333 40 21 / 22

 

Programm Kulturhaus Spandau

 

Ausstellungseröffnung: Do. 09.11.2017 | 19 Uhr

Ausstellung: Fr. 10.11.2017 – Sa. 13.01.2018

Ein Besuch der ‚Gärten der Welt‘ in Berlin mit ihren unterschiedlichen kulturellen

Ausprägungen, war Anlass zu einer individuellen fotografischen Weltreise.

Wo hört der Alltag auf, wo fängt eine Reise an? Hier ist ja schon ‚die Welt‘.

Ist etwas nur faszinierend, wenn es ungewohnt und exotisch ist? Die Motive selbst stellen häufig Fragen. Sie können unbeantwortet bleiben. Es muss nicht alles geklärt werden.

Eintritt frei

Comedy

Kulturhaus Spandau | Theatersaal

Di.   05.12.2017 | 18 Uhr + 21 Uhr

Mi.  06.12.2017 | 18 Uhr + 21 Uhr

Do. 07.12.2017 | 18 Uhr + 21 Uhr

Sascha Grammel

LACHEN TUT GUT(es)

Benefiz-Comedy-Show

AUSVERKAUFT

Was sich liest wie ein Schreibfehler, ist pure Absicht. Und eine der schönsten Ideen, wie man Humor und Hilfe, beste Unterhaltung und unbürokratische Unterstützung ganz einfach miteinander verbinden kann; Sascha Grammels Benefiz-Projekt Lachen tut Gut(es)!

Infos unter 030 – 333 40 22

 

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Galerie Kulturhaus

Do. 07.12.2017 | 9:30 Uhr + 10:45 Uhr

Theater Lingulino

Die drei Spatzen

Eine weihnachtliche Spatzengeschichte für kleine Spatzen von 3 - 5 Jahren, Dauer ca. 50 Minuten

Eintritt: 5,- €

„In einem leeren Haselstrauch, da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch…
sie haben die Augen zu, ganz zu, und obendrüber, da schneit es, hu!…“
(Chr. Morgenstern)
Und weil es gar so bitterlich kalt ist und die kleinen Bäuche vor Hunger knurren, beschließt der freche Hans eine Wohnung für die drei zu suchen. Aber das ist schwieriger, als er dachte. … wie am Ende alle drei doch noch ein geschütztes und sogar geschmücktes Heim finden, erzählen Claudia Maria Franck und ihre Handpuppen.
Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: lingulino-spatzen-net

 

Musik-Theater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Fr. 08.12.2017 | 20 Uhr

„Bei Hempels unterm Weihnachtsteppich“

ein komödiantisches Adventsmusical

mit Jeannette Rasenberger, Gabriele Scheidecker, Andreas Wolter, Pianist Martin Orth

Eintritt: 12,- € / ermäßigt 8,- €

„Oh Tannebaum“ trällert Frau Herta Hempel und schlägt die Hände über der Adventsdekoration zusammen, denn Adolar Hempel, ihr Göttergatte, seines Zeichens Komponist und Philanthrop, hat sich wie in jedem Jahr in der Lichterkette verheddert. „Der Kalender wird immer dünner“, die Weihnachtsgans brutzelt in der Röhre, und Herta weiß nicht, wo ihr der Kopf und die Weihnachtskugeln stehen. Tochter Gesine hat sich aus Skandinavien zu einem Besuch angesagt und für ihre Eltern eine „ganz besondere“ Überraschung parat. – Kurz: weihnachtliche Pleiten, Pech und Pannen und lauter Dinge, von denen sonst vielleicht nie jemand erfahren hätte.
Das Gesangs- und Schauspielduo Gabriele Scheidecker und Jeannette Rasenberger sowie Pianist Andreas Wolter bringen ein musikalisches Weihnachtsjuwel auf die Bühne, das sich singend, klingend, rezitierend und philosophierend unter Hempels Teppich rollt. Mit den schönsten Weihnachtsliedern in neuem Gewand zum Mitsingen und Mitschmunzeln.
Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: Hempels-net

 

Konzert

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Sa.09.12.2017 | 20 Uhr

Helene Blum & Harald Haugaard

Vær velkommen! | Sei Willkommen!

11. Nordic Christmas Tour 2017

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Nach ihrem zehnjährigen Jubiläum der Weihnachtskonzerte im vergangenen Jahr, freuen sich Helene Blum und Harald Haugaard nun wieder, eine neue, handverlesene Auswahl exzellenter Musiker zu präsentieren.

Mit dabei sind der Norweger Kristoffer Kleiveland und sein zweireihiges diatonisches Akkordeon, die Schwedin Josefina Paulsson mit der Nyckelharpa oder Schlüsselgeige, der junge dänische Bassist Mathæus Bech und der herausragende Pianist und Komponist Christoffer Møller.

Ob melancholische Lieder oder ausgelassene skandinavische Tänze, rein akustisch

oder mit elektronischen Sounds verwoben – die Musik ist reich an Klangfarben und Artikulationen, sie hat Anmut, Kraft, Poesie und viel Seele.

Ein altes deutsches Gedicht besagt: „Wie Christi Lieb’ umfing die Welt Der Kranz das Jahr zusammenhält”. In diesem Sinne heißen Helene Blum und Harald Haugaard ihre Gäste herzlich willkommen, in Vorfreude auf den weihnachtlichen Frieden und die Festlichkeit – kurzum: „Vær velkommen!“

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: NC2017-net

 

Konzert

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

So. 10.12.2017 | 16 Uhr

Stefanie Simon & Heiko Reissig

„Oh, du fröhliche…“

Heiteres Sonntagskonzert zum 2. Advent

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Stefanie Simon, die Grande Dame des Schlagers und der Tenor Heiko Reissig präsentieren zum 2. Advent Heiteres und Besinnliches zwischen Pop und Klassik.

Mit großer Musikalität, Bühnenpräsenz und beliebten Melodien verzaubern die Beiden den Sonntag zu einer wundervollen Erinnerung.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: reissigsimon-net

 

Konzert

Zitadelle, Gotischer Saal

So. 10.12.2017 | 17 Uhr

Deutsch Spanischer Chor Berlin

El Fuego

Weihnachtskonzert

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €

Der Deutsch-Spanische Chor Berlin unter der Leitung von Frank Szafranski präsentiert in seinem diesjährigen Weihnachtskonzert spanische und deutsche Weihnachtsmusik des Mittelalters und der Renaissance. Es erklingen unter anderem Werke von Michael Praetorius, von Johann Sebastian Bach, aus dem Cancionero de Uppsala und die traditionelle Weihnachtsensalada.

In diesem Jahr wird es die Ensalada El Fuego von Mateo Flecha sein.

Musikalisch begleitet wird der Chor von Hannah Erxleben (Renaissanceflöte), Kaveh Jaryani (Oriental Percussion), Pedro Izquierdo (Gitarre) und von der Musikgruppe der Zehlendorfer Stadtgemeinschaft unter Leitung von Masaaki Tezuka.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: DSC-2016-net

 

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Galerie Kulturhaus

Di. 12.12.2017 | 9:30 Uhr + 10:45 Uhr

Die Mobile Märchenbühne

Rentier Rudis Weihnachtsabenteuer
Ein Tischpuppenspiel für Zuschauer ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten

Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein
Dies ist die Geschichte zum beliebten Weihnachtslied vom rotnasigen Rentier. Wollt ihr wissen, wie Rudi es schafft, an der Spitze des Weihnachtsschlittens zu stehen, dann solltet ihr euch das Märchen nicht entgehen lassen.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: Rentiere-net

 

Operette

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Di. 12.12.2017| 15 Uhr

Operetten zum Kaffee | Weihnachten mit Alenka & Frank

von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation!

Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt. Und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: operette-net

 

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Mi. 13.12.2017 | 10 Uhr

Fr. 15.12.2017 | 10 Uhr

Ich & Herr Meyer

Emil rettet das Weihnachtsfest

Ein musikalisches Mit-mach-Weihnachtsmärchen

Für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 50 Minuten

Eintritt: 5,- €

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und beim Weihnachtsmann herrscht große Aufregung, denn der Weihnachtsschlitten ist kaputt, aber ohne den gibt es keine Geschenkverteilung!

Der kleine Emil zieht, auf dem Heimweg von der Schule, eine kleine Kugel aus dem Kaugummi-Automaten, aber sie lässt sich aber nicht öffnen!?

Zu Hause angekommen schickt ihn sein Vater aufs Zimmer, um ungestört Weihnachtsgeschenke einpacken zu können. Emil wundert sich, denn er dachte, dass das der Weihnachtsmann macht. „Aber Emil, es gibt doch keinen Weihnachtsmann!“ sagt sein Vater. Doch Emil glaubt ganz fest an den Weihnachtsmann!

Wird er es schaffen seinen Vater von der Existenz des Weihnachtsmannes zu überzeugen? Wer repariert den Schlitten? Und was hat das alles mit der ominösen Kugel aus dem Automaten zu tun?

Begleitet Emil auf eine abenteuerliche Reise!

Kartentelefon 030 – 333 40 22

Bild: Ich+Herr-Meyer

 

Zauber-Show

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Mi. 13.12.2017 | 19 Uhr

TrickPack - Magischer Mix

Witze, Wahnsinn, wahre Wunder!

Mit Freddie Rutz, Fabian Weiss, Felix Wohlfarth und Oliver Grammel

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 9,- €

Vier Magier, die unterschiedlicher nicht sein könnten, präsentieren einen Cocktail aus temporeichen Tricks, charmanter Comedy und wunderbaren Interaktionen!

Aus allerlei Zutaten und mit gekonnter Fingerfertigkeit entsteht so ein unterhaltsamer Abend, an dem wahre Wunder geschehen!

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: TrickPack-net-Foto Jean-Ferry

 

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Do. 14.12.2017 | 10 Uhr

Hops und Hopsi

im Spielzeugzimmer des Weihnachtsmannes

von 3 - 10 Jahren, Dauer ca. 60 Minuten

Eintritt: 5,- €

Clown Hops und Hopsi präsentieren klassisches Clowns-Theater mit Spiel und Spaß sowie Jonglage, Musik und Zauberei.

Das Kinderprogramm ist pädagogisch wertvoll, abwechslungsreich und interaktiv gestaltet. Gemeinsam mit den Kindern erkunden Hops und Hopsi das Spielzeugzimmer des Weihnachtsmannes und finden viele spannende Dinge. Dabei werden die Kinder immer wieder in das Programm mit einbezogen, sodass sie selbst als kleine Artisten mitmachen können.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: hops-i-net

 

Theater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Sa. 16.12.2017 | 20 Uhr

Der Männergruppe

Die Stern von Rio

Weihnachten auf Kreuzfahrt

Eintritt. 13,- € / ermäßigt 10,- €
Inmitten der Adventszeit bricht die älteste BoyGroup Berlins zu einer musikalischen Kreuzfahrt in ferne Länder auf. Sechs Männer stechen in See und steuern auf der STERN VON RIO den Zuckerhut an, machen Halt in New York, ankern am Mississippi und genießen die Strandgesänge in Kalifornien. Bestaunen Sie mit uns die Peruanerinnen und lassen Sie sich von den Frauen in Trinidad verzaubern. Zum Ausklang der Reise befinden sich auch Werke aus heimischen Gefilden auf dem

musikalischen Gabentisch, mal poppig-rockig, doch auch klassisch-festlich.

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit - ach du liebe Weihnachtszeit!

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: männergruppe-net©Christiane Flechtner

 

Operette

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

So. 17.12.2017| 15 Uhr

Operetten zum Kaffee | Weihnachten mit Alenka & Frank (4. Advent)

von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation!

Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt. Und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: operette-net

 

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Di. 19.12.2017 | 10 Uhr

Theater Nicole Gospodarek

Bruno und der Weihnachtsbaum

frei nach "Die Leihgabe" von Wolfdietrich Schnurre

ab 6 Jahren, Dauer ca. 50 Minuten

Eintritt. 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein

Dies ist die Geschichte von Bruno, dem "Schrecken, der Hinterhöfe": An manchen Tagen ist er hilfsbereit, an anderen versetzt er die Nachbarn in Angst und Entsetzen. Die Wirtschaft ist zusammengekracht, aber Bruno und sein Vater schaffen es trotzdem, über die Runden zu kommen. Wenn - ja, wenn nicht Weihnachten wäre... Denn Weihnachten muss gefeiert werden. Und feiern, das kostet…

Eine Berliner Weihnachtsgeschichte mit Pfiff.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: Bruno-net_Foto ffpeters

 

Show

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

So. 31.12.2017 | 15 Uhr + 19 Uhr

Schwarzblond präsentieren

Schwarzblonde Silvester Revue

ein "Best of" denn das Beste aller Feste kommt zum Schluss

Eintritt: 25,- € | incl. einem Glas Sekt

Ein Silvester Kracher mit spritzigen Spaßsongs, poetischen Balladen, ironisch-erotischen Träumereien verpackt in den schillerndsten Kostümkreationen.

Benny Hiller, der androgyne Latin Lover am Klavier, vereint in seiner vier Oktaven Stimme hauchige Popgesänge, sopranige Höhen und alles was dazwischen liegt. Alle Kompositionen stammen aus seiner Feder.

Seine blonde Hälfte, Monella Caspar, ex Promi Modedesignerin ist die Lady Chamäleon. Sie schlüpft in jede Rolle, von elfenartig bis verrucht, von Clownfrau bis Berliner Göre. Mit ihrer Baby-Doll Stimme und den außergewöhnlichen selbstentworfenen Kostümen ist sie ein Erlebnis sondergleichen ebenso wie diese Revue zum Ausklang des Jahres.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: SB-Silvester-net

 

Zauber-Show

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Mi. 03.01.2018 | 19 Uhr

TrickPack - Magischer Mix

Witze, Wahnsinn, wahre Wunder!

Mit Freddie Rutz, Fabian Weiss, Felix Wohlfarth und Oliver Grammel.

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 9,- €

Vier Magier, die unterschiedlicher nicht sein könnten, präsentieren einen Cocktail aus temporeichen Tricks, charmanter Comedy und wunderbaren Interaktionen!

Aus allerlei Zutaten und mit gekonnter Fingerfertigkeit entsteht so ein unterhaltsamer Abend, an dem wahre Wunder geschehen!

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: TrickPack-net-Foto Jean-Ferry

 

Konzert

Zitadelle, Gotischer Saal

So. 07.01.2018 | 17 Uhr

Frank Muschalle

Piano Solo

Eintritt: 15,- € / ermäßigt 13,- €

Das neue Jahr beginnt und wieder mit swingendem Boogie und Piano Blues von Frank Muschalle. Rollende Bässe, ein tirilierender Diskant und ein pulsierender Rhyhtmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür steht Frank Muschalle. Und an diesem Abend werden sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen der Klassiker des Genres wie „Boogie Woogie Stomp“, „Swanee River“ oder „Just For You“ zu hören sein.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: fm-solo-net

 

Comedy

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Mo. 08.01.2018 | 18 Uhr + 21 Uhr

Di.   09.01.2018 | 18 Uhr + 21 Uhr

Mi.  10.01.2018 | 18 Uhr + 21 Uhr

Sascha Grammel

LACHEN TUT GUT(es)

Benefiz-Comedy-Show

AUSVERKAUFT

Was sich liest wie ein Schreibfehler, ist pure Absicht. Und eine der schönsten Ideen, wie man Humor und Hilfe, beste Unterhaltung und unbürokratische Unterstützung ganz einfach miteinander verbinden kann; Sascha Grammels Benefiz-Projekt Lachen tut Gut(es)!

Infos unter 030 – 333 40 22

 

Opern-Einführung

Kulturhaus Spandau, Galerie

Do. 11.01.2018 | 18 Uhr

Oper mal anders

Carmen von Georges Bizet

Eine musikalische Opernreise von und mit Richard Vardigans

Eintritt: 10,- € / ermäßigt 8,- € / Schüler, Studenten 5,- €

Liebe kann tödlich sein

Obwohl die temperamentvolle und eigenwillige Carmen sich gegen eine feste Beziehung sträubt, verliebt sie sich in den einfachen Leutnant Don José. Doch ihr Bedürfnis nach Abwechslung in Sachen Liebe schürt seine Eifersucht in tödlichem Maße.

Allein am Klavier erklärt und spielt Richard Vardigans die Geschichte einer Zigeunerin, die bereit ist, um ihrer Freiheit Willen zu sterben.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: RVnet©S.Rentzsch

 

Konzert | Musik-Comedy

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Fr. 12.01.2018 | 20 Uhr

Lucky Leles

Eine Ukulelen-WG in No(e)ten!

Silke Breidbach, Andreas David, Torsten Puls

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €

Silke träumt von einer großen Karriere als Countrystar.

Deshalb plant sie mit zwei Ukulelespielern eine Countryband zu gründen, auf Welttournee zu gehen und endlich reich und berühmt zu werden.

Doch so einfach ist das nicht, denn der eine imitiert breitbeinigen die Posen seiner Rock-Helden und der andere übt verbissen zum eintönigen Tick-Tack seines Metronoms die immer gleiche Tonleiter, um der schnellsten Ukulelespieler der Welt zu werden.

Wird es ihr trotzdem gelingen, echte Cowboys aus den Jungs zu machen?

Erleben Sie eine turbulente Ukulele-Comedy-Show mit Countrysongs, Hawaii-Schnulzen und Rockhymnen.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: Lucky-Leles-net

 

Poetry Slam

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Sa. 13.01.2018 | 20 Uhr

Eagel Slam - Poetry Slam Spandau

Eintritt: 8,- € / ermäßigt 5,- €

Eine Bühne. Ein Mikrophon. Keine Requisiten. Keine Kostüme. Nur das gesprochene Wort. 

Bei diesem Poetry Slam messen sich vier der besten Wortkünstler des Landes mit ihren selbstverfassten Texten. Ob das Gedichte sind, Kurzgeschichten, Stand-Up-Comedy, oder Rap, alles ist erlaubt, solange es nur selbst erdacht wurde. Das Publikum entscheidet, wer in das Finale einziehen soll und schließlich, wer der oder die Beste war. 

Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin Bader-Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, einem Hybridwesen aus Igel und Adler, der nichts mit der Veranstaltung zu tun hat, aber wahnsinnig gut aussieht!

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: poetryslam-net

 

Konzert

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

So. 14.01.2018 | 19 Uhr

Trio Nordlicht

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €

Drei Schweden machen sich mit Trompete, Gitarre und Kontrabass die Musik ihrer Heimat wie sie ihnen gefällt! Das Ergebnis? Ein unverwechselbarer Sound: warm und witzig, manchmal schräg, aber immer schön. Von ABBA über Pippi Langstrumpf bis zu schwedischem Folk spielen sie alles, was Spaß macht. Und meistens singen sie auch: am liebsten Räuberchöre.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: Nordlicht-net

 

Operette

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Di, 16.01.2018 | 15 Uhr

Operetten zum Kaffee – Prosit Neujahr bei Strauß & Co.

von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation!

Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt. Und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: operette

 

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Mi. 17.01.2018 | 10 Uhr

Do. 18.01.2018 | 10 Uhr

puppen.etc

Herr Eichhorn und der erste Schnee 

nach dem Kinderbuch von Sebastian Meschenmoser

Für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten

Eintritt. 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein

„Der Winter, erzählt der Bock, ist wunderschön. Es fallen Schneeflocken aus dem Himmel und alles wird weiß! Herr Eichhorn hat den Winter immer verschlafen…. Dieses Mal bleibt er wach, bis die erste Flocke fällt und der Winter beginnt! Aber der Winter lässt sich Zeit…“

Wir erleben mit Herrn Eichhorn, dem Igel und dem Bären das Warten auf den Winter.

„Was, wenn nun die erste Schneeflocke schon gefallen ist, ohne dass sie es bemerkt haben? Wenn sie irgendwo herumliegt und es schon längst Winter ist? – Man muss sich auf die Suche machen!“

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: puppen-eichhorn-schnee-net

 

Ausstellung

Kulturhaus Spandau, Galerie Kulturhaus

Pentalog

Linie – Form – Farbe

Ausstellungseröffnung: Do. 18.01.2018 | 19 Uhr

Ausstellung: Fr. 19.01.- Sa. 17.03.2018

Öffnungszeiten: Mo. – Fr., 13 – 18 Uhr | Sa. 14 - 20 Uhr

Eintritt frei

In einen Pentalog, einen künstlerischen Austausch, treten die fünf bildenden Künstler Wolfgang Sterrer, Karin Viesel, Thomas van der Linde, Katarina Monien, Judith Meisner. Mittels Linie, Form und Farbe formulieren sie ihre Auseinandersetzung mit der Gegenwart und der Welt: Big data, surreale Träume, Impressionen von Landschaften, soziale Probleme oder die Poesie von altem Papier.

Für ihre aktuellen künstlerischen Positionen bedienen sich die Fünf klassischer Techniken: Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Collage und Skulptur.

Bild: Mädchen-net

 

Theatersaal

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Fr.  19.01.2018 | 20 Uhr

Sa. 20.01.2018 | 20 Uhr

So. 21.01.2018 | 18 Uhr

Magma Theater Spandau

Peanuts

Freunde bis die Cola aus ist

von Fausto Paravidino

Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck

Premieren-Eintritt: 14,- € / ermäßigt 12,- € incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack

Eintritt: 12,- € / ermäßigt 10,- €

Abhängen. Die Getränke sind aus. Wer holt Nachschub? Und: Welche Getränke werden geholt?

Die Kohle ist knapp, aber alle wollen ihren Lieblings-Drink. Kleinigkeiten sind es, die das menschliche Handeln beeinflussen, Peanuts halt.

Rivalen werden zu Komplizen, Freunde zu Feinden, Geliebte zu Verrätern, Mutige zu Feiglingen, Feiglinge zu Furchtlosen.

„Wer weiß, wenn ich es damals anders gemacht hätte, vielleicht wäre es anders gelaufen, vielleicht auch nicht. Vielleicht hätte ich einfach nur auf der anderen Seite gestanden. Ich denk‘ mal drüber nach.“

Kartentelefon: 030 333 40 22

Bild: peanuts-net©fosotobeck

 

Konzert

Kulturhaus Spandau, Galerie Kulturhaus

Mi. 24.01.2018 | 19 Uhr

„Schalala-das Mitsingding“

Schlagerfeuer und singen mit Allen Alles

Eintritt: 10,- € / ermäßigt 8,- €

Ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits.

Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier

treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben und Unter-der-Dusche-Sänger zum Singen von Songs, die wir alle kennen. Angefangen bei den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg und dergleichen.

Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dabei textsicher, denn die Texte werden gut lesbar an die Wand projiziert.

Singen macht Spaß, zusammen singen macht noch mehr Spaß, Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt, also gute Gründe vorbeizukommen und mitzumachen!

Kartentelefon: 030 333 40 22

Bild: schalala-net

 

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Galerie Kulturhaus

Do. 25.01.2018 | 9:30 Uhr + 10:45 Uhr

TheaterFusion

schneeschön & bitterkalt

aus 'Mein Jahreszeitenquartett'

für Kinder von 2 – 5 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten

Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein

Es dreht sich alles um den Winter: Schlitterwonne und Glättesturz, anpummeln - wieder ausziehen. Schnee wirbelt durch die Luft und deckt die Äste des Apfelbaumes zu. Eine Flocke weht ins Mauseloch und weckt Mausekind Jakob. Er entdeckt seine erste Winterwelt: Schnee – sooo schön, aber sooo bitterkalt ! Was kann man damit anfangen? Eine Kugel – ein Mann – ein Schneemann!

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: fusion-winter-net

 

Kabarett

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Fr. 26.01.2018 | 20 Uhr

Berliner Kabarett Klimperkasten

Ach Jott, wat sind die Männer dumm!

Ein literarisch-musikalisches Kabarett

Eintritt: 15,- € / ermäßigt 13,- €

Mit Gefühl verflucht; himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt!

Berühmte deutsche Frauenchansons von 1900 bis heute. Gefühle, Gedanken und Erlebnisse von Komponisten und Autoren wie Hollaender, Nelson, Brecht, Weill, Kästner, Klabund, Wiener, Flatow, Kreisler, Benatzky, Knef….

Das Programm widmen wir der großartigen Diseuse Ada Hecht, die 15 Jahre lang das Ensemble bereicherte.

Unter der musikalischen Leitung von Stefanie Rediske und der Moderation von Jerry Roschak spielen Tanja Arenberg, Jutta Kausch und Marion Reck.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: kk-männer-net

 

Kabarett

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Fr. 27.01.2018 | 20 Uhr

Gerald Wolf

Na det war wieda ´n Jahr!“

Ein Satirischer Jahresrückblick

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €

Thematisch breit gefächert bietet Gerald Wolf einen mit Wortwitz gespickten Parforceritt durch die Bundes- und Weltpolitik, wobei er zwischendurch gerne zur Gitarre greift, um seine wunderbar sarkastischen Seitenhiebe auch musikalisch anzubringen. Phantasievoll, bissig und treffend!

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: Wolf-net Foto_Christian Ditsch

 


KlimaWerkstatt Veranstaltungen

Mehr(weg) für Spandau – auch zur Weihnachtszeit Mehrwegbecher testen
auf dem Adventsbasar in Staaken

Eine Aktion der KlimaWerkstatt Spandau

In diesem Jahr findet der Adventsbasar im Staaken-Center und unter der
Überdachung zum Gemeinwesenzentrum in der Obstallee statt. Mit einem
Stand dabei ist auch die KlimaWerkstatt Spandau. Wir stellen
verschiedene Modelle von Mehrwegbechern vor, die die Besucher*innen auch
testen können. Mehrwegbecher sind eine einfache Lösung, um den Müllberg
an Pappbechern zu verringern. Doch Becher ist nicht gleich Becher.
Welches Material eignet sich? Welcher Becher ist auslauf- und
bruchsicher? Welcher lässt sich einfach reinigen?

Mit unseren Aktionen wollen wir Alternativen zu Coffee to go-Bechern
aus Pappe aufzeigen und an das Thema Umweltschutz auch und gerade im
Weihnachtstrubel erinnern. Besuchen Sie uns

am Freitag, den 15. Dezember 2017, von 13.00 bis 15.00 Uhr
im Staaken-Center in der Obstallee 28, 13593 Berlin

An einem Glücksrad können Sie Ihr Wissen zum Thema Einweg und Mehrweg
testen und mit etwas Glück auch gewinnen.

Gleichzeitig informieren wir über das aktuelle Projekt „Spandau macht
Mehrweg“ der KlimaWerkstatt Spandau, das bis 2019 konkrete Angebote
für die Bevölkerung und Gewerbetreibende für Mehrweglösungen im Take
away-Bereich entwickeln wird.

 

 „Keep Cool“ – das Klimaspiel:
Spaß am Spiel und Wissen zum Klimawandel
Ein Spiele-Nachmittag in der KlimaWerkstatt Spandau

Im November 2017 fand die 23. UN-Klimakonferenz in Bonn statt.
Expert*innen aus aller Welt kamen zusammen, um zu verhandeln.
Umweltengagierte Bürger*innen bekommen kaum Einblick in diese komplexen
Prozesse. Oft ist es schwer zu verstehen, wieso Beschlüsse so lange
dauern, warum alles so langsam vorangeht, obwohl uns die Zeit davonläuft
und Klimaschutz mehr denn je ein aktuelles Thema ist, das uns alle
angeht.

In der KlimaWerkstatt Spandau haben Sie die Möglichkeit, selbst
Klimapolitik zu machen und global zu lernen – und zwar spielerisch mit
dem Brettspiel „Keep Cool“. Besuchen Sie uns

am Montag, den 18. Dezember 2017, von 14:00 bis 18:00 Uhr
in der KlimaWerkstatt Spandau, Mönchstraße 8, 13597 Berlin

Leonhard Kaehler von der Humboldt-Universität Berlin wird die
Hintergründe und Spielregeln des Klimaspiels Keep Cool vorstellen.
Mit diesem Brettspiel können Sie im Klimaschutz aktiv werden. Hier
übernehmen Sie die Verantwortung. Es gilt wirtschaftliche Interessen
durchzusetzen: Wählen Sie den Weg der erneuerbaren Energien mit
Windrädern und Solaranlagen? Oder bevorzugen Sie die günstigeren
fossilen Energieträger wie Kohle oder Erdöl? In jedem Spielzug müssen
Sie zwischen gemeinschaftlichem Klimaschutz und egoistischem Handeln
abwägen.

Das Brettspiel Keep Cool wurde bereits 2003 am Potsdam-Institut für
Klimafolgenforschung (PIK) entwickelt. Seitdem sind vier Auflagen
erschienen. Seit 2016 gibt es Keep Cool auch online. Darüber hinaus ist
das Spiel für Lehrkräfte und Umweltpädagogen interessant. Es gibt ein
Material-Dossier mit Ideen und Arbeitsmaterialien für die Schule und
außerschulische Bildungsangebote. Weitere Infos unter
http://www.climate-game.net.

 

Repair Cafe – gegen die Wegwerf-Kultur. Kaputte Sachen mitbringen oder beim Reparieren helfen!

Montags 17.30 – 20 Uhr: Paul-Schneider Haus, Schönwalder Str. 23, 13585 Berlin.Immer am letzten Montag im Monat

Donnerstags 17.30 – 20 Uhr: Stadtteilladen Wilhelmstadt, Adamstr. 39, 13595 Berlin.Immer am 2. Donnerstag im Monat

Dienstags 14 -17 Uhr: Holzwerkstatt im Gatower Kornspeicher, Alt-Gatow 65, 14089 Berlin.Immer am 1. Dienstag im Monat

Spandau setzt Trends in der Plastikmüllreduktion

KlimaWerkstatt ruft zur Sammelaktion auf!

 Sie können saubere Plastiktüten in der KlimaWerkstatt Spandau, Mönchstr. 8 in der Altstadt abgeben und auch überzählige Stoffbeutel vorbeibringen. Ihre Tüten und Beutel werden später sinnvoll und prominent eingesetzt. Öffnungszeiten für die Abgabe in der KlimaWerkstatt Spandau sind dienstags von 10-13 und 14-18 Uhr sowie donnerstags von 10-13 Uhr. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

 Verbraucherzentrale Berlin übernimmt

Energiesparberatung in der Klimawerkstatt Spandau

 Verbraucher aus Spandau, die eine Beratung zu Energiethemen suchen, können sich weiterhin über kurze Wege freuen: die Verbraucherzentrale Berlin übernimmt die Beratungsstelle in der Klimawerkstatt Spandau und hilft beim Energie sparen. Die von dem Bundesministerium für Witschaft und Energie geförderte Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin berät jeden letzten Donnerstag im Monat in den Räumen der Klimawerkstatt Spandau zu allen Themen rund ums Energie sparen, Energetische Sanierung und Erneuerbare Energien. Wie alle Beratung in den Räumen der KlimaWerkstatt, ist die Energieberatung anbieterunabhängig und Verbraucher, die Fragen zu ihrer Heizkostenabrechnung haben, den Stromanbieter wechseln wollen, oder eine neue Heizungsanlage anschaffen möchten, können sich mit ihren Fragen direkt an einen Energieexperten in Spandau wenden.

In den Räumen der Klimawerkstatt Spandau, Mönchstraße 8, 13597 Berlin berät jeden letzten Donnerstag im Monat von 16.00 bis 19.00 Uhr der Energieberater der Verbraucherzentrale Berlin, Andreas Henning. Termine können unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 809 802 400 oder während der Öffnungszeiten direkt bei der KlimaWerkstatt in der Altstadt (Di: 15-18 Uhr & Do: 10-12 Uhr) vereinbart werden. Pro Beratung wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Für einkommensschwache Verbraucher mit entsprechendem Nachweis ist die Beratung kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Mit Handy-Recycling Ressourcen schonen und Umwelt-Projekte fördern

Ab sofort unterstützt die KlimaWerkstatt Spandau die Handy-Recycling Kampagne des NABU durch die Aufstellung einer Sammelbox für alte Handys in ihren Räumen in der Mönchstraße 8.

Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom schlummern mehr als 100 Millionen Althandys in deutschen Schubladen. Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist auch gesetzlich verboten. Zu viele seltene Rohstoffe gehen für eine Wiederverwertung verloren und unnötig viele Ressourcen werden weiter abgebaut.

Mit Ihrem zurückgegebenem Altgerät sorgen Sie gleich doppelt für mehr Umweltschutz: Zum einen stellen Sie sicher, dass Rohstoffe wiederverwertet werden und Schadstoffe nicht auf dem Müll landen. Zum anderen erhält der NABU vom Kooperationspartner Telefónica in Deutschland für jedes eingegangene Althandy 1,60 Euro. Dieses Geld fließt in die Renaturierung der Havel.

Abgeben können Sie Ihre Handys in der

KlimaWerkstatt Spandau,

Mönchstr. 8, 13597 Berlin-Altstadt Spandau

dienstags von 15.00 – 18.00 Uhr und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr


Nikolai Spandau Veranstaltungen

Ausstellungen im
Spandovia Sacra – Museum und Café von St. Nikolai
Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)
Informationen unter Tel.: 333 80 54
Museum und Café sind geöffnet: Mittwoch, Freitag, Sonnabend und Sonntag 15 – 18 Uhr. Eintritt frei.

Ausstellungen im
Spandovia Sacra – Museum und Café von St. Nikolai
Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)
Informationen unter Tel.: 333 80 54
Museum und Café sind geöffnet: Mittwoch, Freitag, Sonnabend und Sonntag 15 – 18 Uhr. Eintritt frei.


Spandovia Sacra - Museum von St. Nikolai, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)
Eröffnung der Krippen- und Adventskalenderausstellung
Zur Ausstellung:
… und sie folgten dem Stern (
Krippen- und Adventskalenderausstellung)
Sie gehören fast selbstverständlich zu den Krippendarstellungen, die Könige mit ihren Geschenken. Als Weise aus dem Morgenland zogen sie los, einen neugeborenen König zu suchen und zu verehren. Erst später wurden sie zu Königen, die Namen bekamen und wertvolle Geschenke dem Jesuskind brachten.
In diesem Jahr wollen wir sie in den Vordergrund stellen und uns genau anschauen, wie diese Gäste in der Krippe dargestellt werden. Manchmal können wir in Ihnen verschiedene Generationen entdecken, oft sollen sie verschiedene Kontinente vertreten. Aber immer haben sie Geschenke dabei, wertvolle in besonderen Gefäßen aufbewahrte Schätze.
Da sie einen weiten Weg hinter sich gebracht haben, können wir an den Krippen auch ihre Reittiere sehen, nicht nur Kamele, auch Elefanten oder Lamas zeigen sich in der Ausstellung. Und manchmal haben diese hohen Herren auch ihre Diener mitgebracht, die im Hintergrund die Tiere versorgen.
Richten wir in diesem Jahr den Blick Caspar, Melchior und Balthasar!
Alle Krippen wurden von Frau Marlies Kluge-Cwojdzinski und Herrn Jörg Kluge gesammelt.
Neben den Krippen werden Adventskalender mit christlichen Motiven aus der Sammlung von Frau Ingrid Andriessen-Beck ausgestellt.
Kurztext:
Seit 2010 finden im „Spandovia Sacra - Museum von St. Nikolai“ in Berlin-Spandau Krippenausstellungen statt. In diesem Jahr stehen Caspar, Melchior und Balthasar im Vordergrund. Die Krippen wurden von Frau Marlies Kluge-Cwojdzinski und Herrn Jörg Kluge gesammelt. Neben den Krippen aus aller Welt werden Adventskalender mit christlichen Motiven aus der Sammlung von Frau Ingrid Andriessen-Beck präsentiert.

Die Ausstellung wird bis zum 2. Februar 2018 gezeigt.
Das Museum ist Mi, Fr, Sa und So von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
Betriebspause: So 24. Dezember 2017 bis Dienstag 2. Januar 2018. Eintritt frei.

(Foto)
-----------------------------------
Saal im Gemeindezentrum Petrus, Grunewaldstr. 7, 13597 Berlin (Stresow)
freitags im Advent 18.30 Uhr
Innehalten bei Musik und Texten zum Advent
ca. 30 Minuten

Mittwoch 6. Dezember 2017, 17:00 Uhr
St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin-Spandau (Altstadt)
Nikolausgottesdienst für Familien   
Pfrn. Ahrens-Cornely mit Team
Der Nikolaus kommt "persönlich" mit kleinen Überraschungen für die Kinder.

Freitag 8. Dezember 2017, 18:30 Uhr
Werke von Michael W. Smith, Ralph Vaughan Williams und Georg Friedrich Händel
Mitwirkende:    
Natalia Christoph (Klavier) und Corinna Schweers (Gesang)

Samstag 9. Dezember 2017, 17:00 Uhr
St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin-Spandau (Altstadt)
Adventskonzert Turmbläser und Motettenchor St. Nikolai
Leitung: Bernhard Kruse
Eintritt frei. Spenden erbeten.

Freitag 15. Dezember 2017, 18:30 Uhr
Werke von Scarlatti u.a.
Mitwirkende:  
Thomas Papenfuß und Ilka Melle (beide Gitarre)

Samstag 16. Dezember 2017, 18:00 Uhr
Ort: St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin
J.S. Bach: Weihnachtsoratorium 1-3
Kantorei St. Nikolai, Stephanie Petitlaurent (Sopran), Bettina Pieck (Alt), Volker Nietzke (Tenor), Philipp Kaven (Bass) Capella spandoviensis; Leitung: Bernhard Kruse 
Mittelschiff: 15,- € (erm. 13,- €), Seitenschiff: 12,- € (erm. 10,- €)
Kartenvorverkauf im Gemeindebüro Havelstraße 16 (Tel. 030-333 56 39).

Sonntag 17. Dezember 2017, 18:00 Uhr
Ort: St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin
Festliche Bläsermusik zum Advent
Ensemble Brasssonanz: Erstklassige Blechbläserkammermusik in großer 10er Besetzung.
Eintritt frei, Kollekte erbeten!

Freitag 22. Dezember 2017, 18:30 Uhr
Weihnachtliche Musik für Frauenchor und Instrumente
Mitwirkende:   
Vokalensemble Spandow
-----------------------------------
Adventsbasteln für Kinder in St. Nikolai
Ort: St. Nikolai-Kirche, Ribbeckkapelle, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin
Samstag 2. Dezember 2017, 12:30 - 15:00 Uhr
Sonntag 3. Dezember 2017, 12:30 - 15:00 Uhr
Samstag 9. Dezember 2017, 12:30 - 15:00 Uhr
Sonntag 10. Dezember 2017, 12:30 - 15:00 Uhr
Samstag 16. Dezember 2017, 12:30 - 15:00 Uhr
Sonntag 17. Dezember 2017, 12:30 - 15:00 Uhr

An den ersten drei Adventswochenenden laden wir samstags und sonntags Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und anderen in der Zeit zwischen 12.30 und 15 Uhr zum Basteln in die Ribbeckkapelle der St.-Nikolai-Kirche in der Spandauer Altstadt ein. Das Angebot ist kostenlos.


Die Weihnachtsgottesdienste in der
St.-Nikolai-Kirche, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)

24 DEZ 2017 (Heiligabend)
14.00 Uhr: Gottesdienst mit Krippenspiel
Pfrn. Irene Ahrens-Cornely

16.00 Uhr: Gottesdienst mit Krippenspiel
Pfrn. Irene Ahrens-Cornely

18.30 Uhr: Christvesper
Pfrn. Irene Ahrens-Cornely

23.00 Uhr; Christmette
Pfr. Björn Borrmann; Kantorei St. Nikolai (musikal. Ltg.: Bernhard Kruse)

25 DEZ 2017 (1. Weihnachtstag)
10.00 Uhr: Musikgottesdienst zum Christfest
Pfr. Björn Borrmann
J.S. Bach: Weihnachtsoratorium, Kantate 1
Vokalsolisten, Kantorei St. Nikolai, Cappella spandoviensis; musikalische Leitung: Bernhard Kruse

26 DEZ 2017  (2. Weihnachtstag)
10.00 Uhr: Singegottesdienst mit Abendmahl
Pfrn. Irene Ahrens-Cornely


Der Jahreswechsel in der
St.-Nikolai-Kirche, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)

31 DEZ 2017 (Silvester)
15.00 Uhr: Gottesdienst zum Altjahrsabend, mit Abendmahl
Pfr. Björn Borrmann

19.30 Uhr: Silvesterkonzert - Festliche Blechbläsermusik zum Jahreswechsel
Ensemble Brasssonanz
Klassisches 10er-Blechbläserensemble, das zeitlose Werke von Bach, Händel oder Purcell spielt, sich aber durch Jazzarrangements und Auftragskompositionen weiterentwickelt.
Eintritt: 10,- € (erm. 9 €), Karten am Büchertisch in der Kirche und an der Abendkasse

01 JAN 2018  (Neujahr)
15.00 Uhr: Gottesdienst zum Neujahrstag
Pfrn. Irene Ahrens-Cornely

----------------------------------

Offene Kirche Advents- und Weihnachtszeit 2017:
St.-Nikolai-Kirche, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)

Mo bis Fr  14-18 Uhr, Sa 11-18 Uhr, So nach dem Gottesdienst bis 18 Uhr
Ausnahmen:
geschlossen wg. Vorbereitungen 20.-22.12.
geöffnet Sa 23.12. 11-14 Uhr
geschlossen außerhalb der Gottesdienste am 24.12.
geöffnet 1. und 2. Feiertag nach dem Gottesdienst jeweils bis 16 Uhr
geöffnet 27.12.-30.12. täglich 12-16 Uhr
geöffnet Silvester 11-15 Uhr
geöffnet Neujahr nach dem 15-Uhr-Gottesdienst bis 18 Uhr


Veranstaltungen: Ev. Kirchenkreis Spandau

Basarkalender frisch aus dem Druck

… und schwupps sind die lieben Kleinen wieder rausgewachsen aus ihren Kleidern. Wie gut, dass die Saison für Flohmärkte und Basare wieder beginnt und dass der Spandauer Basarkalender für Kinderkleidung und Spielzeug frisch erschienen ist. Auf einem Blick kann man sehen, wo es zwischen März und Juli für Kinder etwas zu trödeln gibt. Die evangelische Kirche in Spandau gibt den Kalender aus langjähriger Tradition für ganz Spandau heraus. Aufgelistet sind auch die Kleiderkammern und die Angebote für Kinder in den 18 Evangelischen Kirchengemeinden. Den Basarkalender gibt es in allen Kirchengemeinden und im Internet unter www.spandau-evangelisch.de .

 

“Willkommen in unseren Dörfern, in Gatow, Kladow, Groß Glienicke!”

Ehrenamtliches Willkommensbündnis „Starthelfer“ für Flüchtlinge in Gatow, Kladow und Groß Glienicke gegründet

Die “Starthelfer” sind ehrenamtliche Helfer aus dem Süden Spandaus und arbeiten für Flüchtlinge, die in ihrer Nachbarschaft eine erste Bleibe gefunden haben entsprechend ihrem Motto: “Willkommen in unseren Dörfern, in Gatow, Kladow, Groß Glienicke!”

Mit verschiedenen Projekten wollen sie für eine menschenfreundliche Kultur einstehen, die den Menschen, die Schutz und Hilfe suchen, zu einem guten Start verhilft. Die “Starthelfer” haben bereits eine Reihe von Projekten angeschoben, für die weitere Unterstützer und Helfer sehr willkommen sind.

Es gibt esDeutschunterricht, für den ehrenamtliche Deutschlehrer gesucht werden, eineFahrradwerkstatt in der gespendete Fahrräder repariert werden. Es entstehen Spielmöglichkeiten für Kinder, z.B. am Waldschluchtpfad auf dem Freigelände. Geplant sind weitere Kinderspielgeräte, Basketballkörbe an Bäumen, ein Volleyballfeld und Tore für den vorhandenen Bolzplatz! Ein Kulturcafé findet jeden Freitag zwischen 14 und 20 Uhr im Flüchtlingsheim Waldschluchtpfad 27, 14089 Berlin-Gatow, statt. Hier gibt es Gelegenheit, gemeinsam Speisen anderer Länder zu kochen, sich auszutauschen und etwas Deutsch zu lernen. Im Interkultureller Garten haben Flüchtlinge die Möglichkeit, regelmäßig selber zu gärtnern und können einen kleinen Park anlegen. Begleitet wird dies durch Gärtnerinnen und Künstler. Eine voll funktionstüchtigeNähwerkstatt konnte durch Sachspenden ausgestattet werden.

Es entstehen immer mehrPatenschaften und Begleitungen. Viele Ehrenamtlichen laden Flüchtlinge in ihre Familie ein, Ausflüge werden organisiert oder sie begleiten sie bei Behördengängen. Für letzteres werden noch dringend Ehrenamtliche gesucht, die die jeweilige Herkunftssprache beherrschen oder die sich beim Ausfüllen von entsprechenden Anträgen gut auskennen.

Kontakt und mehr Informationen:

Mathias Kaiser, Tel. 0157 3967 4784,
www.r-h-nink.de/starthelfer/  ->fragen-willkommensbuendnis@web.de

---------------------------------------------------------

KIKON sucht ehrenamtliche Großeltern und Paten nun in der Spandauer Altstadt

 Seit vier Jahren kümmert sich Renata Fandré´ erfolgreich darum, Familien, die sich für ihr Kind eine weitere Bezugsperson wünschen und interessierte „Großeltern“ oder „Paten“ zusammenzubringen. „Im besten Fall entsteht dann eine dauerhafte Wahl-Verwandtschaft, die beide Seiten erfüllt und glücklich macht.“ KIKON ist jetzt aus der Jeremia-Gemeinde im Falkenhagener Feld ins Zentrum der Spandauer Altstadt in die Passage gegenüber der St. Nikolai-Kirche gezogen. Nun können interessierte Familien und potentielle Paten, faktisch im Vorbeigehen einen ersten Kontakt aufnehmen

Grundsätzlich benötigen „KIKON-Paten“ keine besondere Qualifikation oder bestimmte Vorerfahrungen, sie müssen nur daran interessiert sein, an der Lebenswelt eines Kindes teilzuhaben und sich langfristig verbindlich zu engagieren.

KIKON - Kinder und Kontakt- ist ein Angebot der evangelischen Kirche in Spandau. Religionszugehörigkeit spielt aber für die Vermittlung keine Rolle.


Café International mit Flüchtlingen in der Melanchthon-Kirchengemeinde

In Spandau gibt es ein neues Begegnungscafé. Christen aus der Wilhelmstadt laden Flüchtlinge, Alteingesessene, Nachbarn und alle Spandauer herzlich ein: Bei Kaffee oder Tee, Gesprächen und Spielen können alte und neue Spandauer einander kennen lernen, Kontakte knüpfen und beim Erlernen der Sprache unterstützen. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass das Eis schnell gebrochen ist und man in kleiner Runde leicht über Alltagsdinge, Kinder oder gemeinsame Interessen ins Gespräch kommen kann. Familien mit Kindern sind herzlich willkommen, für Kinder wird während des Cafés ein eigenes Programm mit Musik und Spielen angeboten.

Damit das Café regelmäßig seine Türen öffnen kann, wird weitere Unterstützung benötigt, sagt Rolf Rosendahl von der Melanchthon-Gemeinde. „Wir sind dankbar für Spenden, z.B. von Kaffee, Tee oder Kuchen. Besonders aber freuen wir uns über Ihren Besuch. Einfach mit vor Ort sein für Gespräche, zum Ausschenken von Getränken oder beim Kinderprogramm. Schauen Sie mal vorbei!“

Das Café International findet jeden 2. Montag zwischen 15:30 und 18:00 Uhr im Gemeindehaus der Melanchthon-Kirchengemeinde, Pichelsdorfer Straße 79 statt.  Weitere Informationen bei Rolf Rosendahl, Tel: 0162 328 28 65, E-Mail: r.rosendahl@melanchthon-kirche.de

 

Nikolausgottesdienst für Familien

Mittwoch 6. Dezember 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfrn. Ahrens-Cornely

 

Märchenhaftes Erzählcafé

Freitag 8. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort: Ev. Jeremiakirche, Siegener Straße 52, 13583 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Märchenerzählerin Renate Rabert

Preis: Eintritt frei

 

Adventsandacht "Lass' leuchten dein Antlitz"

Freitag 8. Dezember 2017, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Ort: Ev. Zuversichtskirche, Brunsbütteler Damm 312, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr. Weinz

Zum Ausklang der Woche tre en wir uns in der Zuversichtskirche. Wir zünden
Kerzen an, singen die bekannten Lieder, lauschen den uralten Worten der Psalme.

 

Innehalten bei Musik und Texten zum Advent

Freitag 8. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Petrus-Kirche, Grunewaldstraße 7, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Natalia Christoph (Klavier) und Corinna Schweers (Gesang)

Preis: frei

Werke von Michael W. Smith, Ralph Vaughan Williams und Georg Friedrich Händel; ca. 30 Minuten

 

Weihnachtssingen der Spandauer Grundschulen

Samstag 9. Dezember 2017, 10.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Preis: frei, Kollekte erbeten

 

Adventsbasteln für Kinder in St. Nikolai

Samstag 9. Dezember 2017, 12.30 Uhr - 15.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

An den ersten drei Adventswochenenden laden wir samstags und sonntags Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und anderen in der Zeit zwischen 12.30 und 15 Uhr zum Basteln in die Ribbeckkapelle der St.-Nikolai-Kirche in der Spandauer Altstadt ein. Das Angebot ist kostenlos.

 

Orgelwinter

Samstag 9. Dezember 2017, 15.00 Uhr

Ort: Ev. Luther-Kirchengemeinde, Lutherplatz 3, 13585 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Felix Hielscher

Preis: kostenlos

Auf der Hugo-Mayer-Orgel in der Lutherkirche (Lutherplatz 3, 13585 Berlin) bringen wechselnde Kirchenmusiker das Bester ihres Repertoirs zu Gehör.

Nach ca. 30 min Orgemusik gibt es Kaffee, Gebäck und Gespräche.

 

Adventskonzert

Samstag 9. Dezember 2017, 16.00 Uhr

Ort: Ev. Kirchengemeinde Wichern-Radeland, Wichernstraße 14, 13587 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Gesangskreis und Instrumentalisten, Ltg.: Horst Schallnas und die Spandauer Kinderkantorei

 

Pralinen selber machen!

Samstag 9. Dezember 2017, 16.00 Uhr - 20.30 Uhr

Ort: Ev. Melanchthon-Kirchengemeinde, Gemeindehaus, Pichelsdorfer Straße 79, 13595 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Ljiljana Sturm und William Bolduan- Schlede

 

St. Nikolai: Adventskonzert Turmbläser und Motettenchor

Samstag 9. Dezember 2017, 17.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Leitung: Bernhard Kruse

Preis: frei. Spenden erbeten.

 

Adventskonzert der Chorvereinigung Spandau

Samstag 9. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort: Ev. Melanchthonkirche, Melanchthonplatz, 13595 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Chor der Chorvereinigung Spandau

 

Gottesdienst mit Weihnachtsoratorium von Saint Saens

Sonntag 10. Dezember 2017, 10.00 Uhr

Ort: Ev. Kirchengemeinde Klosterfelde, Seegefelder Straße 116, 13583 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Instrumental-und Vokalsolisten sowie Chöre der Gemeinden Klosterfelde und Schlachtensee

Preis: Eintritt frei, Spenden erbeten

Aufführung des Weihnachtsoratorium von Saint Saens durch diverse Gesangs- und Instrumentalsolisten sowie den Chören der Gemeinden Klosterfelde und Schlachtensee, Leitung: Ada Belidis

 

Adventsgottesdienst mit dem Gospelchor "Magic Of Gospel"

Sonntag 10. Dezember 2017, 10.00 Uhr - 11.00 Uhr

Ort: Alt-Kladow, 14089 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfarrer Nicolas Budde, Gospelchor "Magic Of Gospel" unter der Leitung von Werner Eckel

 

Gemeindeadventstag

Sonntag 10. Dezember 2017, 11.00 Uhr

Ort: Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde, Im Spektefeld 26, 13589 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Gemeinde

Adventstag in Paul-Gerhardt. Beginn mit Familiengottesdienst um 11.00 Uhr.

Anschließend Bunter Nachmittag mit Mittagessen und Kaffeetringen. Basteln, Spielen und bunten Programm.

 

Adventsbasteln für Kinder in St. Nikolai

Sonntag 10. Dezember 2017, 12.30 Uhr - 15.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

An den ersten drei Adventswochenenden laden wir samstags und sonntags Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und anderen in der Zeit zwischen 12.30 und 15 Uhr zum Basteln in die Ribbeckkapelle der St.-Nikolai-Kirche in der Spandauer Altstadt ein. Das Angebot ist kostenlos.

 

Berliner Country Weihnacht

Sonntag 10. Dezember 2017, 15.00 Uhr

Ort: Ev. Christophoruskirche, Schuckertdamm 338-340, 13629 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Bluegrass Breakdown, Simone & Die Flotten Drei, Me & My Bunny und REAL TREAT

Preis: Erwachsene 10€, Kinder (bis 10 Jahre) 5€

Wir laden Sie herzlich ein zur diesjährigen Berliner Country Weihnacht.

Lassen Sie sich in der ca. 3-stündigen Veranstaltung mit bekannten Berliner Musikgruppen durch ein breitgefächertes, handgemachtes Weihnachts-Musikprogramm in festliche Stimmung versetzen....

 

Adventskonzert JugendBlasOrchester Berlin-Spandau

Sonntag 10. Dezember 2017, 15.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Jugendblasorchester Spandau (sinfonisches Blasorchester: Blechbläser, Holzbläser, Schlagwerker), ca. 35 MusikerInnen

Werke von Gustav Holst, John Lennon, Alan Silvestri, Steve Hodges

 

Offenes Advents- und Weihnachtsliedersingen

Sonntag 10. Dezember 2017, 15.30 Uhr

Ort: Ev. Melanchthonkirche, Melanchthonplatz, 13595 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Organist Rudolph Seidel

 

Weihnachtskonzert

Sonntag 10. Dezember 2017, 16.00 Uhr

Ort: Ev. Weihnachtskirche, Haselhorster Damm 54, 13599 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Chor und Orchester der Haselhorster Kantorei, Leitung: Jürgen Trinkewitz

Preis: 10,00€ erm. 8,00 €

Weihnachtskonzert

Werke von Robert Jones (Pastoralmesse)

Gerald Finzi (Eclogue op. 10 & Romance op. 11)

Edward Elgar (Streicherserenade e-moll)

Martin Busch, Klavier, Chor und Orchester der Haselhorster Kantorei

Leitung: Jürgen Trinkewitz

Verkehrsverbindungen: U-7 Haselhorst; Bus 139, 133, X33

 

Weihnachtskonzert des Frauenchors Spandau

Sonntag 10. Dezember 2017, 19.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Ltg.: Karol Borsuk

 

„Weihnachten bei Martin Luther“

Montag 11. Dezember 2017, 15.00 Uhr

Ort: Ev. Jeremiakirche, Siegener Straße 52, 13583 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfarrerin i .R. Christiane Bornemann-Urban

Weihnachtsfeier

 

Kulturcafé - besinnliche Advents- und Weihnachtsfeier

Montag 11. Dezember 2017, 15.15 Uhr - 16.30 Uhr

Ort: Gemeindesaal, Ev. Kirchengemeinde Siemensstadt, Schuckertdamm 336, 13629 Berlin

Mitwirkende: Kinder des Miniclub und Holger Schumacher am Klavier

Besinnliche Advents- und Weihnachtsfeier mit dem Miniclub und Holger Schumacher am Klavier.

Dieses Programm findet im Rahmen des Kulturcafés statt. Beginn des Kaffeetrinkens ist um 14.30 Uhr.

 

Keksebacken - Begegnung mit Geflüchteten - Cafè International

Montag 11. Dezember 2017, 15.30 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Ev. Melanchthon-Kirchengemeinde, Gemeindehaus, Pichelsdorfer Straße 79, 13595 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Ljiljana Sturm und Rolf Rosendahl

 

Café International - Begegnung mit Geflüchteten

Montag 11. Dezember 2017, 15.30 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Ev. Melanchthon-Kirchengemeinde, Gemeindehaus, Pichelsdorfer Straße 79, 13595 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Christen in der Wilhelmstadt (Evangelische Melanchthon-Gemeinde – Katholische Gemeinde St. Wilhelm – Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Spandau)

Wir sind eine Gruppe von Christen aus der Spandauer Wilhelmstadt und laden Geflüchtete, Alteingesessene, Nachbarn und alle Spandauer herzlich ein: Bei Kaffee oder Tee, Gesprächen, Spielen und anderen Aktivitäten möchten wir Euch kennen lernen und Kontakte knüpfen....

 

Die gute halbe Stunde im Advent

Dienstag 12. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Kladow, Alt-Kladow, 14089 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr.Budde

 

Klein aber fein. Dorothee Frandsen (Zeichnungen) und Lilo Gericke-Zaki (Collagen)

Mittwoch 13. Dezember 2017, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Spandovia Sacra - Museum der Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin, Deutschland

Preis: frei

Die Ausstellung wird bis zum 11.3.2018 gezeigt.
Betriebspause vom 24.12.2017 bis zum 2.1.2018.

Öffnungszeiten: Mi, Fr, Sa und So 15 bis 18 Uhr.

 

Orgelmusik

Mittwoch 13. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Kladow, Alt-Kladow, 14089 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Jens Hofereiter

 

Meditative Andacht

Mittwoch 13. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Kirchengemeinde Am Groß-Glienicker See, Schilfdachkapelle, Gottfried-Arnold-Weg 10, 14089 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr.Remler / Pfr.Budde

 

Weihnachtseinpackservice

Donnerstag 14. Dezember 2017, 16.00 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Ev. Melanchthon-Kirchengemeinde, Gemeindehaus, Pichelsdorfer Straße 79, 13595 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Loretta Braun

 

Adventsbasar

Freitag 15. Dezember 2017, 13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Ort: Ev. Kirche Heerstraße Nord, Obstallee 22E, 13593 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: div.

In diesem Jahr ndet der Adventsbasar am Freitag, dem 15. Dezember von 13 bis
17 Uhr im Staaken-Center und unter der Überdachung zum Gemeinwesenzentrum
Obstallee 22 A-E statt. Den Abschluss bildet ab 17 Uhr eine musikalisch geprägte...

 

Adventsandacht - Der du vormals gnädig warst ( Psalm 85 )

Freitag 15. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort: Ev. Zuversichtskirche, Brunsbütteler Damm 312, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr. Torben Weinz

 

Adventsandacht "Der du vormals gnädig warst"

Freitag 15. Dezember 2017, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Ort: Ev. Zuversichtskirche, Brunsbütteler Damm 312, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr. Weinz

Zum Ausklang der Woche tre en wir uns in der Zuversichtskirche. Wir zünden
Kerzen an, singen die bekannten Lieder, lauschen den uralten Worten der Psalme.

 

Adventsandacht "Wenn die Völker zusammenkommen, dem HERRN zu dienen"

Freitag 15. Dezember 2017, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Ort: Ev. Zuversichtskirche, Brunsbütteler Damm 312, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr. Weinz

Zum Ausklang der Woche tre en wir uns in der Zuversichtskirche. Wir zünden
Kerzen an, singen die bekannten Lieder, lauschen den uralten Worten der Psalme.

 

Innehalten bei Musik und Texten zum Advent

Freitag 15. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Petrus-Kirche, Grunewaldstraße 7, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Thomas Papenfuß und Ilka Melle (beide Gitarre)

Preis: frei

Werke von Scarlatti u.a.; ca. 30 Minuten

 

Innehalten bei Musik und Texten zum Advent

Freitag 15. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Petrus-Kirche, Grunewaldstraße 7, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Thomas Papenfuß und Ilka Melle (beide Gitarre)

Preis: frei

Werke von Scarlatti u.a.; ca. 30 Minuten

 

Adventsandacht

Samstag 16. Dezember 2017, 12.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Weihnachtliches zum Mitsingen und Zuhören

 

Adventsbasteln für Kinder in St. Nikolai

Samstag 16. Dezember 2017, 12.30 Uhr - 15.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

An den ersten drei Adventswochenenden laden wir samstags und sonntags Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und anderen in der Zeit zwischen 12.30 und 15 Uhr zum Basteln in die Ribbeckkapelle der St.-Nikolai-Kirche in der Spandauer Altstadt ein. Das Angebot ist kostenlos.

 

Orgelwinter

Samstag 16. Dezember 2017, 15.00 Uhr

Ort: Ev. Luther-Kirchengemeinde, Lutherplatz 3, 13585 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Johannes Pangritz

Preis: kostenlos

Auf der Hugo-Mayer-Orgel in der Lutherkirche (Lutherplatz 3, 13585 Berlin) bringen wechselnde Kirchenmusiker das Bester ihres Repertoirs zu Gehör.

Nach ca. 30 min Orgemusik gibt es Kaffee, Gebäck und Gespräche.

 

… und sie folgten dem Stern - Krippen mit Königen (Ausstellung)

Samstag 16. Dezember 2017, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Spandovia Sacra - Museum der Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin, Deutschland

Preis: frei

In diesem Jahr wollen wir Caspar, Melchior und Balthasar in den Vordergrund stellen und uns genau anschauen, wie diese Gäste in der Krippe dargestellt werden. Manchmal können wir in Ihnen verschiedene Generationen entdecken, oft sollen sie verschiedene Kontinente vertreten. Aber immer haben sie Geschenke dabei, wertvolle, in besonderen Gefäßen aufbewahrte Schätze. ...

 

Altdeutsches Krippenspiel

Samstag 16. Dezember 2017, 17.00 Uhr

Ort: Ev. Kirchengemeinde Klosterfelde, Seegefelder Straße 116, 13583 Berlin, Deutschland

Preis: Eintritt frei, Spenden erbeten

Krippenspiel in altdeutscher Sprache für Jung und Alt

 

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium 1-3

Samstag 16. Dezember 2017, 18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Kantorei St. Nikolai, Stephanie Petitlaurent (Sopran), Bettina Pieck (Alt), Volker Nietzke (Tenor), Philipp Kaven (Bass) Capella spandoviensis; Leitung: Bernhard Kruse

Preis: Preis: Mittelschiff: 15,- € (erm. 13,- €), Seitenschiff: 12,- € (erm. 10,- €) Die Plätze sind nummeriert, es empfiehlt sich rechtzeitiger Kartenerwerb. Kartenvorverkauf beginnt am Mo. 20.11. im Gemeindebüro Havelstraße 16.

 

Mozart bei Kerzenschein in Gatow

Samstag 16. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Gatow, Alt-Gatow 32, 14089 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Dr. Florian Wilkes

Preis: Spenden erbeten

Konzert am Vorabend des Gatower Weihnachtsmarktes: Dr. Florian Wilkes, der Pianist und Organist der St. Hedwigs-Kathedrale, spiel Sonaten und Fantasien von Mozart nach den Urtexten von Henle.

 

Gottesdienst zum 3. Advent in der Dorfkirche Gatow mit Weihnachtsmarkt

Sonntag 17. Dezember 2017, 11.00 Uhr - 12.00 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Gatow, Alt-Gatow 32, 14089 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Prädikantin Fr. Gorys und das Trio Val

Gottesdienst mit dem Trio Val und Predigtnachgespräch, anschließend an den Gottesdienst findet der Kunstgewerbe und Handwerker Weihnachtsmarkt rund um die Dorfkirche in Gatow statt.

 

Weihnachtsmarkt der Dorfkirchengemeinde Gatow

Sonntag 17. Dezember 2017, 12.00 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Gatow, Alt-Gatow 32, 14089 Berlin, Deutschland

Künstler, Handwerker, Landwirte und Vereine aus Gatow und Umgebung bieten Regionales und Weihnachtliches zum Erwerben und Verspeisen an. Dazu gibt es viel Musik.
12.00 bis 18.00 Uhr in der Kirche, im Gemeindehaus und im Garten für Groß und Klein

 

Adventsbasteln für Kinder in St. Nikolai

Sonntag 17. Dezember 2017, 12.30 Uhr - 15.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

An den ersten drei Adventswochenenden laden wir samstags und sonntags Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und anderen in der Zeit zwischen 12.30 und 15 Uhr zum Basteln in die Ribbeckkapelle der St.-Nikolai-Kirche in der Spandauer Altstadt ein. Das Angebot ist kostenlos.

 

Musikalischer Gottesdienst mit Adventsmusik für Chor und Instrumente

Sonntag 17. Dezember 2017, 15.00 Uhr

Ort: Ev. Jeremiakirche, Siegener Straße 52, 13583 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Chor der Weinbergkirchengemeinde und Kantorei im Falkenhagener Feld, Flötenkreis und Instrumentalensemble, Leitung: Günter Mach

mit anschließendem Weihnachtsliedersingen bei Kaffee und Kuchen.

 

Vorweihnachtliches Akkordeonkonzert

Sonntag 17. Dezember 2017, 15.00 Uhr

Ort: Ev. Gemeindezentrum Radeland, Schwanter Weg 3, 13589 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Akkordeon Sound Orchester Horst Wilke und die Gruppe 40plus

 

"Ein Kessel Buntes" - Musik, Schauspiel und Akrobatik

Sonntag 17. Dezember 2017, 16.00 Uhr

Ort: Ev. Nathan-Söderblom-Kirchengemeinde, Ulrikenstraße 7-9, 13581 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: u.a. Stars aus Niedersachsen und Kulinarisches

 

Adventskonzert Gartenstadt-Staaken

Sonntag 17. Dezember 2017, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Ev. Kirchengemeinde Staaken-Gartenstadt, Kirche, Kirchplatz 3, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Chor und Instrumentalisten, Leitung Christine Bartsch

Weihnachtliches Konzert mit dem Chor der Gemeinde Staaken-Gartenstadt

 

Altdeutsches Krippenspiel

Sonntag 17. Dezember 2017, 17.00 Uhr

Ort: Ev. Kirchengemeinde Klosterfelde, Seegefelder Straße 116, 13583 Berlin, Deutschland

Preis: Eintritt frei, Spenden erbeten

Krippenspiel in altdeutscher Sprache für Jung und Alt

 

Festliche Bläsermusik zum Advent

Sonntag 17. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Ensemble Brasssonanz (erstklassige Blechbläserkammermusik in großer 10er-Besetzung)

Preis: frei. Spenden erbeten.

 

Festliches Adventskonzert der Maxim Kowalew Don Kosaken

Sonntag 17. Dezember 2017, 19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Alt-Staaken, Hauptstraße 12, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Don Kosaken

Preis: Eintritt: VVK € 18,- / AK € 21

Der Chor tritt in der Besetzung mit 7 Künstlern unter der Leitung von Maxim Kowalew auf. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken. Das Programm umfasst
sakrale Gesänge der russisch- orthodoxen Liturgie sowie russische Volks- und Adventslieder.

 

Café International - Begegnung mit Geflüchteten

Montag 18. Dezember 2017, 15.30 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Ev. Melanchthon-Kirchengemeinde, Gemeindehaus, Pichelsdorfer Straße 79, 13595 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Christen in der Wilhelmstadt (Evangelische Melanchthon-Gemeinde – Katholische Gemeinde St. Wilhelm – Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Spandau)

Wir sind eine Gruppe von Christen aus der Spandauer Wilhelmstadt und laden Geflüchtete, Alteingesessene, Nachbarn und alle Spandauer herzlich ein: Bei Kaffee oder Tee, Gesprächen, Spielen und anderen Aktivitäten möchten wir Euch kennen lernen und Kontakte knüpfen....

 

Die gute halbe Stunde im Advent

Dienstag 19. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Kirchengemeinde Kladow, Gemeindehaus, Kladower Damm 369, 14089 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr.Budde, Marie-Ella Hottenbacher

 

Klein aber fein. Dorothee Frandsen (Zeichnungen) und Lilo Gericke-Zaki (Collagen)

Mittwoch 20. Dezember 2017, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Ort: Spandovia Sacra - Museum der Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin, Deutschland

Preis: frei

Die Ausstellung wird bis zum 11.3.2018 gezeigt.
Betriebspause vom 24.12.2017 bis zum 2.1.2018.

Öffnungszeiten: Mi, Fr, Sa und So 15 bis 18 Uhr.

 

Die Weihnachtsgans Auguste

Donnerstag 21. Dezember 2017, 10.00 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Alt-Staaken, Hauptstraße 12, 13591 Berlin, Deutschland

ab 4 Jahre

Der Kammersänger Ludwig Löwenhaupt kauft eine lebendige
Gans, die am Weihnachtsabend auf den Tisch kommen soll. Die
Kinder Peter und Ellie versorgen die Gans und taufen sie Auguste.
Als der Vater kurz vor Weihnachten Auguste in den Gänsehimmel
schicken will, schreit nicht nur die Gans Zeter und Mordio.

Kartenbestellungen unter Tel: 030/ 614 021 64

 

Staakener Dorfkirchenmusiken

Donnerstag 21. Dezember 2017, 17.00 Uhr - 19.00 Uhr

Ort: Ev. Dorfkirche Alt-Staaken, Hauptstraße 12, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Freundeskreis der Dorfkirche Alt-Staaken e.V.

Preis: 6,00 € p.P

Weihnachtliche Musik im Kerzenschein Werke aus Barock, Klassik und Romantik
Gesangs- und Instrumentalsolisten der Hochschule für Musik Berlin und der Komischen Oper Berlin.
H.- J. Scheitzbach Moderation und Violoncello

 

Adventsandacht - Wenn die Völker zusammenkommen (Psalm 102)

Freitag 22. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort: Ev. Zuversichtskirche, Brunsbütteler Damm 312, 13591 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Pfr. Torben Weinz

 

Friedensgebet

Freitag 22. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort: Ev. Wichernkirche, Wichernstraße 14-21, 13587 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Dr. Heide Schorlemmer und Team

„Gebete ändern nicht die Welt. Aber die Gebete ändern Menschen und Menschen ändern die Welt.“
Diesem Gedanken Albert Schweitzers folgend sind alle interessierten Menschen gleich welcher Konfession eingeladen, sich an dem Gebet für den Frieden zu beteiligen....

 

Innehalten bei Musik und Texten zum Advent

Freitag 22. Dezember 2017, 18.30 Uhr

Ort: Ev. Petrus-Kirche, Grunewaldstraße 7, 13597 Berlin, Deutschland

Mitwirkende: Vokalensemble Spandow

Preis: frei

Weihnachtliche Musik für Frauenchor und Instrumente; ca. 30 Minuten

 

Taizé-Andacht St. Nikolai

Freitag 22. Dezember 2017, 19.00 Uhr

Ort: Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Die Andacht findet ausnahmsweise im Museum, Reformationsplatz 12, statt.

 


Jeden Mi.+Sa: Arabisch lernen von Flüchtlingen

Jeden Mittwochabend und Samstag lernen im Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) ehrenamtliche Helfer/innen gemeinsam mit Mustafa und Kalit Arabisch.

Die jungen Syrer, 25 und 28 Jahre alt, sind selbst Flüchtlinge, mit dem Arabischkurs für Ehrenamtliche wollen die jungen Männer etwas an die deutsche Gesellschaft zurückgeben. Der freiwillige Einsatz der Menschen für Flüchtlinge hat die jungen Männer zutiefst beeindruckt. Sie wissen vor welchen Herausforderungen die Freiwilligen stehen, mit dem kostenlosen Arabischunterricht wollen sie die tägliche Arbeit der engagierten Helfer/innen erleichtern. Mit der Unterstützung Ihrer Sozialbetreuerin, Asmahan Er, haben sie die Idee für den Arabischkurs für Ehrenamtliche schnell umgesetzt.

Der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz unterstützt das Projekt: "Die Idee, einmal andersherum zu helfen und zu lernen hat mich sofort überzeugt. Die Räumlichkeiten meines Bürgerbüros stelle ich gerne zur Verfügung."

Die Sprachkurse finden jeweils mittwochs von 16:30 - 18:30 Uhr und samstags 10:00-12:00 Uhr im Bürgerbüro von Swen Schulz in der Bismarckstraße 61, 13585 Berlin-Spandau statt.

Weitere Anmeldungen und Fragen zum Kurs nimmt Asmahan Er unter der Telefonnummer: 0157/86250381 entgegen.

Neue Computerkurse in den Seniorenklubs Hakenfelde und Südpark

Angebot für Seniorinnen und Senioren
Neue Computerkurse in den Seniorenklubs Hakenfelde und Südpark

Seniorenklub Südpark         und                Seniorenklub Hakenfelde
Weverstr.38                                         Helen-Keller-Weg 10
13595 Berlin                                        13587 Berlin

Frank Bewig, Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit, erklärt:
„Ich erlebe immer öfter, dass sich Seniorinnen und Senioren mit dem
Medium Internet vertraut machen wollen.
Es freut mich daher sehr, Ihnen die neu beginnenden Computerkurse in
den Seniorenklubs Hakenfelde und Südpark ans Herz legen zu können.“

Die Seniorenklubs sind Einrichtungen des Bezirksamtes Spandau,
Abteilung Soziales und Gesundheit und bieten Computer-, Smartphone- und
Tabletkurse mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen an.
Vom Einsteiger bis zum Profi finden hier alle den passenden Kurs.

Die Kursgebühr beläuft sich bei 5 Terminen à 1,5 Stunden auf 55,-€.
Eine frühzeitige Anmeldung ist gewünscht.
Ein eigenes Gerät ist keine Bedingung.

Anmeldungen und/oder Informationen bitte telefonisch beim Kursleiter
Herrn
T. Türemen unter der Telefonnummer  0160 926 49 736 oder 692 06 456
oder per E-Mail unter computerhilfe@tueremen.de


Neuer Tai-Chi-Kurs im Seniorenklub Hakenfelde

Der Seniorenklub Hakenfelde bietet künftig allen Spandauer Seniorinnen
und Senioren ein weiteres attraktives Sportangebot an:

„Im neuen Tai-Chi-Kurs können Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen,
wie man auch ohne Geschwindigkeit eine gewaltige Energie entfesseln
kann“ erklärt Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit, Frank
Bewig. „In einem speziell für Seniorinnen und Senioren ausgerichteten
Trainingsprogramm, werden harmonische und fließende Bewegungsabläufe für
den Alltag, eine richtige und bewusste Atmung geübt. Das Alter spielt
absolut keine Rolle und es ist keinerlei Vorerfahrung nötig. Auch
Menschen mit eingeschränkter Mobilität können mitmachen.“

Der Kurs findet jeden Mittwoch von 14 – 15 Uhr statt.
5 Trainingseinheiten à 60 Min. kosten 30,-€.

Anmeldungen und/oder Informationen bitte telefonisch im Seniorenklub
Hakenfelde unter der Telefonnummer 335 50 20, Herr Kracht, 90279 –
6112, Frau Förster
oder per E-Mail unter: andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de


ab 24.5. - Selbstverteidigung für Seniorinnen und Senioren

Halt! Nicht mit mir!
Selbstverteidigung für Seniorinnen und Senioren

Ab 24. Mai 2017                                
Immer mittwochs von 11 – 12 Uhr                
Seniorenklub Hakenfelde                                
Helen-Keller-Weg 10                                

13587 Berlin                                                
Die Abteilung Wirtschaftsförderung, Soziales, Weiterbildung und Kultur
bietet Spandauer Seniorinnen und Senioren ein weiteres attraktives
Sportangebot an:
Im neuen Selbstverteidigungskurs für Seniorinnen und Senioren können
die Teilnehmenden erlernen, wie man kritische Situationen rechtzeitig
erkennt und vermeiden kann. Dazu gehört auch, die Wahrnehmungsfähigkeit
zu verbessern, das Lernen, mit Aggressionen konstruktiv umzugehen und
die eigene Angst zu kontrollieren statt sich von ihr beherrschen zu
lassen. Eine entspannte Mischung aus Theorie und vielen praktischen
Übungen hilft dabei.
Der Kurs besteht aus 8 Einheiten à 60 min und kostet 64,- €. Die Zahl
der Teilnehmenden ist begrenzt. Bitte lockere Freizeit- oder
Sportkleidung mitbringen.
Anmeldungen und/oder Informationen bitte telefonisch beim Kursleiter
Luigi Parise unter 0179 / 591 15 73 oder Frau Förster  90279 - 6112 oder
unter andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de


Programm: 750 Jahre Kladow

Holen Sie sich Ihre persönliche Festschrift kostenfrei ab!

Kladower Forum Samstag 10 – 12 Uhr
Havelland-Apotheke während der Öffnungszeiten
Sportfreunde Kladow Mo.–Fr. 10 – 13, 16 – 18 Uhr
Militärhistorisches Museum Di.–So. 10 – 18 Uhr
V.i.S.d.P. Kladower Forum e.V., Brigitte Ahlfeldt


9.+10.12.2017
12 – 19 Uhr
30. Kladower Christkindlmarkt
www.kladower-christkindlmarkt.de
Kladower Dorf
Union e.V.


ab Mitte August - Neue Computerkurse für Seniorinnen und Senioren

Neue Computerkurse für Seniorinnen und Senioren in den drei Spandauer
Seniorenklubs

Das Amt für Soziales, Fachbereich Senioren, bietet in seinen Klubs
Lindenufer, Mauerstr. 10a, Südpark, Weverstr. 38 und Hakenfelde,
Helen-Keller-Weg 10, ab Mitte August neue Computerkurse für Seniorinnen
und Senioren an.

An verschiedenen Wochentagen finden Smartphone-, Tablet- und
Computerkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene statt. In kleinen
Gruppen und angenehmer Atmosphäre wird geduldig der Umgang mit den
Geräten geschult.

Die Kurse umfassen jeweils fünf Termine zu 90 Minuten und kosten
jeweils 60,-€.
Eine Anmeldung ist Voraussetzung für die Teilnahme – die Plätze sind
begrenzt.

Telefon Kursleiter(Herr Türemen): 0160 926 49 736 (Handy) oder 030 692
06 456 (Festnetz)

Mehr Infos unter www.TT-Computerhilfe.de oder Frau Förster 030 90 279
61 12,
andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de


ab 26.9. - Veranstaltungsreihe zum Thema Geld und Finanzen

Veranstaltungsreihe zum Thema Geld und Finanzen
-        Eine Kooperation von VHS Spandau und der AWO-Schuldner- und
Insolvenzberatung Spandau

Ort: Haus der VHS, Carl-Schurz-Str. 17, R. 2.02
Eintritt frei!

Ab September bieten die Volkshochschule und die Schuldner- und
Insolvenzberatung der AWO gemeinsam Info-Veranstaltungen an, die beim
Umgang mit Geld und Finanzen unterstützen. Die Reihe „Auskommen mit dem
Einkommen“ vermittelt konkrete Tipps zum Haushalten und Wirtschaften,
den Umgang mit Schulden sowie Tipps für Eltern. Weitere Info-Abende
informieren über das Insolvenzverfahren.

Insolvenzverfahren

Ein Weg aus der Überschuldung
Wir informieren über den Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens,
welche Dinge Sie beachten und wissen müssen, damit die Entschuldung
erfolgreich ist. Geeignet für Betroffene und Angehörige.

Kurs-Nr. Sp7.240-H Julia Rosenthal
26.09.17, Di, 17.00-19.00 Uhr

Sp7.241-H Anja Falk
14.11.17, Di, 17.00-19.00 Uhr

Sp7.240-W Martina Dreier
16.1.18, Di, 17.00-19.00 Uhr

Sp7.241-F Anja Falk
22.5.18, Di, 17.00-19.00 Uhr

Sp7.241-W Marion Mitdank
20.3.18, Di, 17.00-19.00 Uhr



Auskommen mit dem Einkommen

Tipps zum Umgang mit dem Geld
In diesem Kurs erhalten Sie Tipps, die Ihnen helfen, mit Ihrem Geld
besser auszukommen. Wir vermitteln Wissen über Werbestrategien und
„Fallen“ in der Wirtschaft, gesunde Ernährung für wenig Geld,
Stromspartipps und klären mit Ihnen, welche Versicherungen wirklich
wichtig sind und wie Sie Ihre Unterlagen sortieren können.

Sp7.250-H Julia Rosenthal
16.10.17, Mo, 10.00-13.00

Sp7.250-F Julia  Rosenthal
13.6.18, Mi, 16.00-19.00 Uhr

Sp7.250-W Julia  Rosenthal
5.2.18, Mo, 10.00-13.00 Uhr

Wenn Rechnungen offen geblieben sind
In diesem Kurs zeigen wir Ihnen auf, was passiert, wenn eine Rechnung
nicht bezahlt wird. Wir geben Ihnen Ratschläge zum Umgang mit den
Schulden. In diesem Zusammenhang gehen wir darauf ein, wie Sie sich vor
Zwangs-vollstreckungsmaßnahmen der Gläubiger schützen können und welche
Möglichkeiten es für eine Entschuldung gibt.

Sp7.251-H Julia Rosenthal
08.11.18, Mi, 16.00-19.00 Uhr

Sp7.251-F Julia  Rosenthal
14.5.18, Mo, 10.00-13.00 Uhr

Sp7.251-W Julia  Rosenthal
28.2.18, Mi, 16.00-19.00 Uhr

Tipps für Eltern

Welche Verträge kann Ihr minderjähriges Kind schließen? Wie können Sie
sich gegen Forderungen gegenüber Ihrem Kind wehren. Welchen Schutz hat
Ihr Kind gegen Schulden (z.B. Forderungen des Jobcenters gegen Ihr
minderjähriges Kind).

Sp7.252-H Julia Rosenthal
06.12.17, Mi, 16.00-19.00 Uhr

Sp7.252-F Julia  Rosenthal
28.5.18, Mo, 10.00-13.00 Uhr

Sp7.252-W Julia  Rosenthal
14.3.18, Mi, 16.00-19.00 Uhr

Anmeldung und weitere Infos:
Harri-Reinert-Volkshochschule Spandau
Carl-Schurz-Str. 17

13597 Berlin
Tel: 030 / 90279 5000
Fax: 030 / 90279 5001
www.vhs-spandau.de
info@vhs-spandau.de


ab 10.10. - PC-Einführungen in der Stadtbibliothek Spandau

PC-Einführungen in der Stadtbibliothek Spandau
Ab dem 10. Oktober 2017 bietet die Bezirkszentralbibliothek Spandau
wieder jeden Dienstag um 9.00 Uhr kurze Einführungen in den Umgang mit
Computern an. Sie richten sich schwerpunktmäßig an Seniorinnen und
Senioren. Themen der jeweils ca. anderthalbstündigen Veranstaltungen
sind die allgemeinen Grundlagen der Computernutzung, eine Einführung in
die Textverarbeitung bei Microsoft Word und der Umgang mit
E-Mail-Programmen.
Die Teilnahme ist kostenfrei; einfache Computerkenntnisse sind von
Vorteil, aber nicht Voraussetzung.
Da die Anzahl der Plätze ist begrenzt, bitten wir um Anmeldung unter
der Telefonnummer 030 / 90279-5511 oder direkt in der
Bezirkszentralbibliothek.
Am Veranstaltungstag nutzen Sie bitte den Eingang I im Bibliothekshof.


ab 11.10. - Kartenverkauf für Spandauer Seniorinnen und Senioren

Kartenverkauf für Spandauer
Seniorinnen und Senioren

Dem Bezirksamt Spandau von Berlin steht auch in diesem Jahr wieder ein
begrenztes Kartenkontingent für die seit vielen Jahren beliebten
Varietè-Veranstaltungen in der URANIA zum Verkauf an Spandauer
Seniorinnen und Senioren zur Verfügung.
Im Rahmen der 270. Varieté-Serie ist am Donnerstag, den 02.11.2017, um
15.00 Uhr Tina York Stargast der und am Donnerstag, den 22.02.2018,
ebenfalls um 15.00 Uhr  wird Ilja Richter im Mittelpunkt des Programmes
in der URANIA  stehen.  
Nachdem der langjährige Veranstalter der Reihe, Erich Richter, in
diesem Sommer verstorben ist, übernimmt nun in seinem Sinne  der  „Erich
Richter Kultur e.V.“  die Verantwortung.
Karten für beide  Veranstaltungen  zum Einzelpreis von 15,00 Euro
können ab Mittwoch, den 11.Oktober 2017, täglich in der Zeit von 9.00
Uhr bis 12.00 Uhr im bezirklichen Ehrenamtsbüro, Rathaus Spandau, Raum
156, erworben werden.  
Wegen der begrenzten Kartenanzahl wird um Verständnis dafür gebeten,
dass Kartenreservierungen nicht möglich sind.
Rückfragen in diesem Zusammenhang richten Sie bitte direkt an den
zuständigen Mitarbeiter im bezirklichen Ehrenamtsbüro unter der
Telefonnummer 90279 3318.


ab 19.10. bis 21.1.18 - Ausstellung: Der Große Krieg im Kleinformat

Der Große Krieg im Kleinformat – Graphik- und Medaillenkunst zum Ersten Weltkrieg

Ort: Ausstellungssäle Bastion Kronprinz, Zitadelle

Laufzeit: 20. Oktober 2017 – 21. Januar 2018

Eröffnung: Donnerstag 19.10., 19.00 Uhr

Begrüßung: Gerhard Hanke, Bezirksstadtrat, Dr. Ralf F. Hartmann, Kulturamt

Einführung: Dr. Bernd Ernsting, Ausstellungskurator, Vorstandsvorsitzender LETTER Stiftung Köln

 

Der erste Weltkrieg hat mit seinen ungeheuren Schrecken nicht nur Politik und Gesellschaft, sondern auch die bildende Kunst in den Grundfesten erschüttert. Künstler waren unmittelbare Zeugen der Ereignisse. Besonders in der kleinformatigen Graphik und Medaillenkunst wurden aufgrund ihres intimen Charakters die grauenhaften Ereignisse in bisweilen drastischer Weise thematisiert. Mehr als der großformatigen Malerei haftet ihnen etwas Spontanes, teilweise Subversives an.

Der Erste Weltkrieg war nicht zuletzt ein Krieg der Vorstellungen in Wort und Bild. Neben der offiziellen Propaganda in Flugblättern tritt 1914 auch die Künstlergraphik, um die es hier geht. Zu Beginn des Krieges häufig noch von Euphorie beflügelt, zogen bald Skepsis, Erschütterung, Anklage und Trauer in die Kunstwerke ein. 1918 brach für viele eine ganze Welt, ein ganzes Weltbild zusammen.

Die Werke aus dem Bestand der LETTER Stiftung Köln werden in thematischen Gruppen präsentiert, wobei bewusst sehr bekannte Künstler wie Otto Dix, George Grosz, Max Slevogt, Max Pechstein und Ludwig Meidner neben heute weitgehend unbekannten stehen. Das betrifft oft solche Künstler, die durch den vorzeitigen Tod im Krieg nie eine Chance auf eine reguläre Künstlerlaufbahn hatten.

 

Die Ausstellung Der Große Krieg im Kleinformat wurde aus dem enorm reichhaltigen Bestand der Kölner LETTER Stiftung von Dr. Bernd Ernsting zusammengestellt und kuratiert. Nach Stationen im Bayerischen Armeemuseum Ingolstadt und dem Museum der Stadt Worms wird die Ausstellung 2018 von der Zitadelle weiter in die Ernst-Barlach-Stiftung Güstrow gehen.


ab 25.10.bis 25.4.18 - Neuland-Halbjahreskurs für Menschen um 63+

Neuland-Halbjahreskurs für Menschen um 63+ noch wenige Plätze frei -

Ab 25. Oktober 2017 bis 25. April 2018
Jeden Mittwoch von 10 – 12 Uhr
Im Seniorentreff Sprengelstraße 15, 13595 Berlin

Der Halbjahreskurs ist ein Angebot für Frauen und Männer um die 63+,
die kurz vor dem Einstieg in den Ruhestand stehen oder diesen gerade
vollzogen haben.

Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit gemeinsam mit Gleichgesinnten
sich dem Thema Älterwerden auf verschiedenste Weise zu nähern.
Der Austausch mit anderen, das Knüpfen von Kontakten, Anregungen und
Impulse für den neuen Lebensabschnitt zu sammeln, gehören ebenso dazu,
wie die Themenschwerpunkte Bildung und Freizeitgestaltung, gesunde
Ernährung im Alter, Ehrenamt, Wohnformen, Sportangebote,
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, Besichtigungen u.v.m.

Der Kurs beginnt am Mittwoch, 25. Oktober 2017 und endet am 25. April
2018. Wer noch teilnehmen möchte ist herzlich willkommen. Es sind noch
wenige Plätze frei!

Die Teilnehmenden treffen sich jeden Mittwoch in der Zeit von 10 – 12
Uhr im Seniorentreff Sprengelstr. 15.

Die Kursgebühr beträgt einmalig 16,-€.

Anmeldungen ab sofort und/oder Fragen bitte telefonisch bei der
Kursleiterin Frau Andrea Förster unter der Telefonnummer 90279 – 6112
oder
per E-Mail andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de


25.10.+29.11+20.12 - „Licht aus – Augen auf!“ Bilderbuchkino und Bastelaktion

„Licht aus – Augen auf!“
Bilderbuchkino und Bastelaktion der Kinder- und Jugendbibliothek
Spandau

Im Oktober, November und Dezember, wenn die Tage kürzer werden, bietet
die Kinder- und Jugendbibliothek Spandau an drei Mittwochnachmittagen
Kindern ab 5 Jahren die Gelegenheit, gemütlich ins Bilderbuchkino zu
gehen und anschließend gemeinsam zu basteln.

25.10.2017: Von dunklen Nächten und tapferen Helden
29.11.2017: Von ängstlichen und mutigen Tieren
20.12.2017: Von Weihnachtswünschen …

Die Vorstellung beginnt jeweils um 16.00 Uhr, der Eintritt ist frei.


Ort:                                 Kinder- und Jugendbibliothek Spandau
                                 Carl-Schurz-Str. 13
                                 13597 Berlin
Öffnungszeiten:                Montag – Freitag 10 – 20 Uhr,
Samstag 10 – 15 Uhr
                                
Kontakt:                         Katrin Seewald, Jugendbibliothek
Spandau, Tel 030/90279 5526


2.11. bis 5.1.18 - „Formation“ Ausstellung von Pascal Schwientek in der Stadtbibliothek Spandau

Stadtbibliothek Spandau

„Formation“
Ausstellung von Pascal Schwientek in der Stadtbibliothek Spandau

Pascal Schwientek, ein junger Berliner Künstler, zeigt vom 02. November
2017 bis 5. Januar 2018 seine Bilder in der Bezirkszentralbibliothek
Spandau.
Pascal Schwientek ging seine ersten künstlerischen Schritte in der
Kunstbastion der  Zitadelle Spandau. Die Inspiration zu seinen Bildern
erwächst aus seiner Beschäftigung mit Minimalismus und Konstruktivismus.
Derzeit arbeitet Pascal Schwientek hauptsächlich mit Markern, Finelinern
und Bleistiften. In der Zukunft sollen auch digitale Medien in seine
Kunst einfließen. Sein geplantes Studium für Design und Gestaltung wird
ein wichtiger Schritt in diese Richtung sein.                          
                                       
Ort:  Bezirkszentralbibliothek Spandau / Lesecafé (barrierefrei)
Carl-Schurz-Str. 13, 13597 Berlin

Vernissage:     2. November 2017, 18 Uhr
Ausstellung:   2. November bis 05. Januar 2018 zu den Öffnungszeiten
der BZB Spandau
Ansprechpartnerin: Cornelia Lehman,
Tel.   030/90279-5517/-5511
Mail :c.lehmann@ba-spandau.berlin.de


Bezirksamt Spandau von Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
 
Hausanschrift: Carl-Schurz-Str. 2/6, 13597 Berlin
Postanschrift: 13578 Berlin


9.11. bis 7.12. - „Wunderbare Schattenbilder“ Eine Ausstellung mit Bildern der Kinder des Vereins „Harmonie e.V.“

„Wunderbare Schattenbilder“

Eine Ausstellung mit Bildern der Kinder des Vereins „Harmonie e.V.“

in der Jugendbibliothek Spandau

Vom 09. November bis zum 07.Dezember 2017 ist in der Jugendbibliothek Spandau eine Ausstellung mit Zeichnungen von Kindern des Vereins „Harmonie“ zu sehen. . Die Künstler der Ausstellungsbilder sind zwischen 10 und 14 Jahre alt und treffen sich einmal in der Woche im Rahmen eines Malkreises. Dort gestalten sie Bilder mit verschiedenen Materialien und in verschiedenen Techniken. Angeregt wurden die mit Acrylfarbe oder in Gouache-Technik gemalten Bilder durch Scherenschnitte. So entstand eine Komposition aus im Vordergrund dargestellten schlichten Schattenmotiven aus der Märchenwelt, vereint mit einem auffällig farbigen Hintergrund.

Der gemeinnützige Verein „Harmonie e.V.“ ist ein Integrationsverein. Die Schwerpunkte seiner Arbeit sind Integrationshilfe und Projektarbeit mit und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Der Verein existiert seit 1998 und hat drei Standorte in Berlin, einen davon in Spandau


Ausstellungseröffnung:          09.11.2017 um 17 Uhr

Ausstellungsdauer:                09.11. – 07.12.2017
Ort:                                         Jugendbibliothek Spandau
                                               Carl-Schurz-Str. 13, 13597 Berlin

Öffnungszeiten:                     Montag – Freitag 10 – 20 Uhr, Samstag 10 – 15 Uhr
                                               Der Eintritt ist frei.


16.11. bis 22.12. - Ausstellung: "zwischen zeit und raum"

Eröffnung der Ausstellung

zwischen zeit und raum
Werner Keller | Ulrike van de Löcht | Vera Oxfort
 
am Donnerstag, dem 16. November 2017 um 19.00 Uhr in der Galerie Historischer Keller
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
 
Begrüßung: Bezirksstadtrat Gerhard Hanke, Einführung: Andrea Theissen

Musikalische Begleitung: Wolfgang Ohmer, Peter Stein - Hang Gitarre, Kalimba

Die Künstler*innen sind  anwesend und freuen sich auf Gespräche mit Ihnen.

Dauer der Ausstellung: 17. November - 22. Dezember 2017
geöffnet: Mi–So 12.00 bis 18.00 Uhr, Eintritt frei

Gezeigt werden Malerei, Zeichnung und Skulptur von drei Berliner Künstler*innen. In ihren Werken nähern sie sich den Begriffen Zwischenzeit und Zwischenraum an. Der Versuch das Nichtvorhandensein von Raum und Zeit, von Differenz und Distanz, von Lücken und Pausen erfahrbar zu machen, bietet einen spannenden Spielraum für die drei unterschiedlichen Positionen.

Vera Oxforts Malerei wird getragen von sanft pulsierenden Farbräumen, die den mit Graphit bearbeiteten Bildgrund nur noch erahnen lassen. Werner Kellers Bilder sind Momentaufnahmen von Bewegung, in denen Zeit trotz der dargestellten Dynamik wie eingefroren erscheint. Ulrike van de Löcht verbindet in ihren Skulpturen aus Stein oder Glas die gleichzeitigen Aspekte von Ruhe und Bewegtheit, von Raum und Proportion, von Innen und Außen.

Galerie Historischer Keller
Carl-Schurz-Str. 49/51
13597 Berlin
 
Eine Ausstellung des Bezirksamtes Spandau von Berlin, Kulturamt
Mit freundlicher Unterstützung der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten, Ausstellungsfonds Kommunale Galerien

 


ab 26.11. - ASK / OFFENES ATELIER IM ADVENT

ASK / OFFENES ATELIER IM ADVENT

OFFENES ATELIER
IM ADVENT
Eröffnung: So. 26. Nov. (Totensonntag)13:00 -17:00
WEIHNACHTSVERKAUFSAUSSTELLUNG
Unsere Mitglieder zeigen KUNST
in allen Räumen + Preislagen.
So. 3. Dez. (1. Advent) 14:00 – 17:00
WEIHNACHTSBASTELN für Kinder
Das Haus ist auch am 3. + 10. Dez.
(1. und 2. Advent) von 13:00 – 17:00 Uhr
für Besucher geöffnet.
Genießen Sie Kaffee/ Glühwein und Gebäck
in unserem „ Künstlercafe“
Nur am 26 . Nov. von 13:00-17:00 Uhr
Geschenk-Basar
In der Galerie
Eintritt frei

ARBEITSKREIS
SPANDAUER KÜNSTLER
Atelier im BUNTEN HAUS
Heerstrasse 529
13593 Berlin
Jeden 1. und 3. Sonntag
im Monat von 14 - 17 Uhr
für Besucher geöffnet
Tel. 364 85 46
E-Mail: ask- berlin-ev@t-online.de
www.ask-galerie-berlin.de
Bus: M37 / M 49
bis Hahneberg
Parkplätze in der Nähe


29.11. bis 2.4.18 - Ausstellung: Das Engländerlager in Ruhleben.

Ausstellungseröffnung: Das Engländerlager in Ruhleben.

Die Ausstellung ist ein Projekt der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau in Kooperation mit SchülerInnen des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums.
Die Eröffnung ist am 29.11.2017 um 18 Uhr; Ort: Alte Kaserne, im Erdgeschoss, Zitadelle Spandau

Im Herbst 1914, am 6. November, kurz nach dem Beginn des 1. Weltkrieges, beginnt die Geschichte des Engländerlagers in Ruhleben. Als Reaktion auf die Internierung deutscher Staatsbürger im Vereinigten Königreich seit Beginn des Krieges begannen nun auch die Deutschen, britische Zivilisten in dem Lager, der ehemaligen Trabrennbahn in Ruhleben, heute Klärwerk Ruhleben, zu internieren. Es waren über 4000 Männer im Alter zwischen 17 und 55 Jahren. Zu rund 30 % waren es Seeleute der Handelsmarine, die zufällig mit ihren britische Schiffen in Deutschland im Hafen lagen, sowie Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft: Geschäftsmänner, Arbeiter, Akademiker sowie Sportler und Künstler. Einige hatten viele Jahre, manche sogar von Geburt an in Deutschland gelebt und waren aufgrund des Pass- und Staatsbürgerrechts nie Deutsche geworden. Das Lager bestand 4 Jahre bis zum Kriegsende im November 1918. Es war das einzige dieser Art in Deutschland.

Ein Jahr lang forschten die Schülerinnen und Schüler in den historischen Materialien, überwiegend in englischer Sprache, und fuhren auch nach Leeds, um im Archiv der dortigen Universität Originaldokumente einzusehen.

Diese Ausstellung, gestaltet in deutsch und englisch, ist die erste zum "Ruhleben Camp" in Berlin, 103 Jahre nach der Einrichtung des Lagers.
Das Projekt wurde u.a. unterstützt vom Archiv des Stadtgeschichtlichen Museums Spandau
und der Universität Leeds, England.
Öffnungszeiten: Mo-So, 10-17 Uhr, bis zum 02.04.2018


bis 2.4.18 - Fortsetzung jetzt! 150 Jahre Verein der Berliner Künstlerinnen 1867 e.V. Teil 4

Fortsetzung jetzt! 150 Jahre Verein der Berliner Künstlerinnen 1867 e.V. Teil 4

Am Donnerstag, dem 30.11.2017, um 19.00 Uhr in der Zitadelle, Alte Kaserne 1. OG, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin,

Dauer: 1.12.2017 bis 2.4.2018

Ort: ZITADELLE – Alte Kaserne 1. OG, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Öffnungszeiten: Mo-So 10 bis 17 Uhr

Eintritt: 4,50 € / 2,50 € (Zitadelle inklusive Museen, Juliusturm, Ausstellungen)

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien

Begrüßung: Gerhard Hanke (Bezirksstadtrat), Dr. Ralf Hartmann (Kulturamtsleiter), Ute Gräfin von Hardenberg (Vorsitzende VdBK 1867 e.V.)

Einführung: Dr. Claudia Beelitz (Kuratorin der Ausstellung)

Mit freundlicher Unterstützung von:

Archiv der Akademie der Künste, Berlin

Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin

Bezirkliche Förderfonds der Senatsverwaltung Kultur und Europa

Begleitprogramm
Führungen durch die Ausstellung an folgenden Samstagen um 14 Uhr:
9. Dezember 2017
16. Dezember 2017
6. Januar 2018
17. März 2018
Rundgang
Donnerstag, 18. Januar 2018, 18 Uhr
Künstlerinnen der Ausstellung im Gespräch mit Dr. Claudia Beelitz
Vortrag
Donnerstag, 1. Februar 2018, 19 Uhr
Prof. Dr. Wolfgang Ruppert: Künstlerinnen und Künstler im Nationalsozialismus
Konzert
Dienstag, 27. Februar 2018, 19 Uhr
Huijing Han spielt Klavierwerke von Maria Szymanowka und Ruth Zechlin
Zitadelle Berlin, Gotischer Saal
Filmscreening
Donnerstag, 22. März 2018, 19 Uhr
Shelly Silver: 37 Stories About Leaving Home
anschließend Diskussion mit Shelly Silver
(in englischer Sprache)
Falls nicht anders angegeben finden alle Veranstaltungen auf der Zitadelle Berlin in der Alten Kaserne statt.


CDU Parteikalender Dezember 2017

01.12.
FREITAG20.00-00.00
Treffen der JU Spandau
JUpiterCarl-Schurz-Str. 37/Moritzstr. 24, 4. OG
02.12.
SAMSTAG18.30
Weihnachtsfeier der JU SpandauDie Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann Filmbeginn: 18.30 UhrFeierbeginn: 20.00 Uhr
JUpiterCarl-Schurz-Str. 37/Moritzstr. 24, 4. OG
05.12.
DIENSTAG18.00
Sitzung des Arbeitskreises Soziales, Gesundheit und Seniorenfragen
Eulalia Eigensinn e. V.Lutherstraße 1313585 Berlin
06.12.
MITTWOCH14.3018.30-21.0019.00
Weihnachtsfeierder Senioren Union SpandauTraditionellen Grünkohlessen der CDU Kladow Anmeldung: mitgliederservice.kladow@cdu-spandau.deStadtteilversammlung Wilhelmstadt
Seniorenklub LindenuferMauerstr. 10 A, 13597 BerlinRestaurant „Zum Dorfkrug“ Alt-Kladow 23, 14089 BerlinStadtteilladen WilhelmsstadtAdamstraße 39, 13595 Berlin
07.12.
DONNERSTAG18.00
Sitzung des Arbeitskreises Ordnung, Verwaltung und SicherheitGast: Dr. Rüdiger Reiff (Leiternder Oberstaatsanwalt)
Rathaus SpandauSitzungraum der CDU Fraktion (Raum 1213)
Dezember 2017
Wir haben einen Termin vergessen? Dann teilen Sie uns Ihre Termine unter der
Telefonnummer 333 11 33 oder der E-Mail-Adresse termine@cdu-spandau.de mit.
08.12.
FREITAG20.00-00.00
Treffen der JU Spandau
JUpiterCarl-Schurz-Str. 37/Moritzstr. 24, 4. OG
09.12.
SAMSTAG10.30-11.3011.30-12.30
Infostand des OV WilhelmstadtOffene Diskussionsrunde bei Kaffee des OV Wilhelmstadt
Gatower Str. Ecke Heerstraßevor dem SupermarktSchnellrestaurantGatower Str. Ecke Heerstraße
10.12.
SONNTAG10.0014.00-18.00
OV Hakenfelde/ Neustadt: Spaziergang über den Spandauer Weihnachtsmarkt Weihnachtsfeier des UNIONHILFSWERK (Anmeldung bei Frau Schade unter 3625410)
Treffpunkt: Eingang ZitadelleSeniorenklub LindenuferMauerstr. 10 A, 13597 Berlin
11.12.
MONTAG19.30
Sitzung des Arbeitskreises Bauen, Verkehr, Stadtentwicklung und WohnenGäste: Frank Bewig und Matthias Brauner
Rathaus SpandauSitzungraum der CDU Fraktion (Raum 1213)
15.12.
FREITAG17.0020.00-00.00
Rundgang über den traditionsreichen und schönen Weihnachtsmarkt in der Altstadt Spandau der Frauen Union SpandauTreffen der JU Spandau
Treffpunkt: Eingang der Nikolaikirche am Reformationsplatz.JUpiterCarl-Schurz-Str. 37/Moritzstr. 24, 4. OG
16.12.
SAMSTAG10.00-11.0010.00-12.0015.00-17.00
Infostände des OV KlosterfeldeWeihnachtskaffee des UNIONHILFSWERK (Anmeldung bei Frau Schade unter 3625410)Adventskaffee der Ortsverbände Wilhelmstadt, Klosterfelde und Spandau West(um Anmeldung wird gebeten)
Falkenseer Chaussee und Seegefelder Straße jeweils vor EDEKAKulbetreffKulbeweg 24 a, 13587 BerlinSeniorenklub LindenuferMauerstr. 10 A, 13597 Berlin
19.12.
DIENSTAG19.00
MIT Stammtisch
Restaurant MILA,Havelstraße 17 a, 13597 Berlin
22.12.
FREITAG18.00-00.00
Glühweinempfang/ Weihnachtsmarktrundgang der Jungen Union Spandau und Schüler Union
JUpiterCarl-Schurz-Str. 37/Moritzstr. 24, 4. OG
24.12.
SONNTAG
HEILIGABEND
25.12.
MONTAG
1. WEIHNACHTSFEIERTAG
26.12.
DIENSTAG
2. WEIHNACHTSFEIERTAG
29.12.
FREITAG20.00-00.00
Treffen der JU Spandau
JUpiterCarl-Schurz-Str. 37/Moritzstr. 24, 4. OG
31.12.
SONNTAG20.00
SILVESTERSilvesterparty der Jungen Union
JUpiterCarl-Schurz-Str. 37/Moritzstr. 24, 4. OG


ab 1.12. - Gemeinsam Gärtnern & Genießen im Falkenhagener Feld

Gemeinsam Gärtnern & Genießen im Falkenhagener Feld

Mit regelmäßigen Aktionen rund ums Gärtnern will die KlimaWerkstatt
Spandau die Menschen in die Gärten und die Ernte zu den Menschen
bringen! Gleich zum Dezember-anfang basteln wir auf dem Adventsmarkt an
der Zufluchtskirche am Westerwaldplatz. An jedem 1. Samstag im Monat
gibt es ein Treffen für Garteninteressierte mit Tipps zum Gärtnern und
Informationen über Gemeinschaftsgärten. Thematischer Schwerpunkt ist
diesmal die Planung von mobilen Hochbeeten.

Die „WanderSterneKüche“ bringt einmal im Monat Menschen zum
gemeinsamen Kochen und Essen zusammen. Bei jedem Treffen steht eine
bestimmte Zutat im Mittelpunkt, wird auf vielfältige Weise verarbeitet
und mit anderen Zutaten kombiniert. Diesmal widmen wir uns der
Pastinake.

Wer Lust hat, kann Gartenbeschilderungen entwerfen oder einen
Adventskalender mit Aufführung und Punsch genießen.

Mitmachen ist ganz einfach. Hier unsere Termine im Dezember im
Überblick:

Fr, 01.12.2017, 15.30 - 19 Uhr – Adventsmarkt an der Zufluchtskirche
Ort: Zufluchtskirche, Westerwaldstraße 16, 13589 Berlin

Sa, 02.12.2017, 14 - 16 Uhr – Offenes Gartentreffen
Ort: Jugendtheaterwerkstatt Spandau, Gelsenkircher Str. 20, 13583
Berlin

Mi, 06.12.2017, 17 - 18.30 Uhr – Gartenbeschilderungen entwerfen und
gestalten
Ort: Klubhaus Westerwaldstraße 13, 13589 Berlin

Mi, 13.12.2017, 18 - 20 Uhr – WanderSterneKüche
Kulinarische Experimente mit regionalen Zutaten
Ort: KieztreFF, Falkenseer Chaussee 199, 13589 Berlin

Mi, 20.12.2017, 18 - 19 Uhr – Adventskalender mit Aufführung und
Punsch
Ort: Erzählcafé der Jeremia-Kirchengemeinde, Siegener Straße 52, 13583
Berlin


Kontakt: 0151-7565 0511 oder garten@klimawerkstatt-spandau.de


ab 1.12. - Wilhelmstädter Adventskalender 2017

Wilhelmstädter Adventskalender 2017

Zahlreiche Gewerbetreibende, Einrichtungen und Initiativen laden wieder
zu unterschiedlichsten Aktionen in der Vorweihnachtszeit

Die Temperaturen fallen und der Winter lässt sich bereits seit einigen
Wochen erahnen. Und mit der Kälte steigt vielerorts auch langsam die
Vorfreude auf die gemütliche, winterliche Adventszeit – so auch in der
Spandauer Wilhelmstadt. Hier ist es bereits seit einigen Jahren zur
schönen Tradition geworden, dass zahlreiche ansässige Händler,
Dienstleister und Handwerksunternehmen sowie weitere Initiativen,
Vereine und die Kirchengemeinden ein gemeinsames Veranstaltungsprogramm
auf die Beine stellen: den Wilhelmstädter Adventskalender.

Jeden Tag öffnet ein anderer Laden seine Türen und lädt Kund*innen,
Besucher*innen und Bewohner*innen der Wilhelmstadt zu kleinen
Entdeckungen ein. Die Läden werden dabei zu den Türchen des
Adventskalenders. Welches Türchen sich an welchem Tag öffnet zeigen die
großen Zahlen in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte.

Das Programm ist dabei vielseitig wie die Wilhelmstadt selbst, es
reicht von der unterhaltsamen Lesung über Bastelangebote für große und
kleine Künstler bis hin zu kulinarischen und musikalischen Genüssen. Den
Auftakt zum diesjährigen Adventskalender bildet am 1. Dezember um 10 Uhr
die feierlich-musikalische Einweihung des Weihnachtsbaums auf dem
Földerichplatz gemeinsam mit den Schüler*innen der
Christoph-Földerich-Grundschule, die wieder die Herstellung des
Baumschmucks übernommen haben.

Der 3. Dezember bildet dann einen ersten Höhepunkt des diesjährigen
Adventskalenders. Nach der Adventsfeier in der Melanchthon-Kirche lädt
der Weinladen um 17 Uhr zum traditionellen Adventssingen im
Wilhelmstädter Hinterhof. Das Duo „Mit und Ohne“, das dem einen
oder anderen Wilhelmstädter bereits bekannt sein dürfte, wird wieder für
eine vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Dazu passend serviert der
Weinladen seinen beliebten schwäbischen Glühwein. Zum Aufwärmen geht es
dann im Anschluss ab 18 Uhr direkt ins Café Barfly. Dort erwartet die
Besucher unter dem Motto „Glühende Worte mit Glühwein“ ein
wohlig-warmer Abschluss des ersten Adventssonntags.

Ein weiteres Highlight des diesjährigen Adventskalenders ist der 1.
Wilhelmstädter Adventsmarkt am 09.12.2017 von 15 -20 Uhr auf dem Metzer
Platz. Die gemeinsame Aktion der Gewerbetreibenden und Einrichtungen
bietet den Besucher*innen weihnachtliche Leckereien, warme und kalte
Getränke, Bastelangebote für Kinder und Erwachsene sowie individuelle
Weihnachtsgeschenke bei Live-Musik und Lichterschein.

Zahlreiche weitere Aktionen stimmen ebenfalls auf die Adventszeit ein,
es besteht die Möglichkeit, die Läden und ihre Besitzer einmal
persönlich kennen zu lernen und gemeinsam mit anderen Kund*innen,
Besucher*innen und Nachbarn die Vorweihnachtszeit zu verbringen. Unter
anderem veranstalten Allianz Burgemann und Schoko-Engel am 13. Dezember
um 17 Uhr wieder einen großen Filmabend für die ganze Familie. Dieses
Jahr mit dem Klassiker „Rudolf das Rentier mit der roten Nase“. Und
natürlich bilden auch dieses Jahr die traditionsreichen Krippenspiele am
Heiligabend den Abschluss des Wilhelmstädter Adventskalenders.

Auch Frank Bewig, Stadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit des Bezirks
Spandau, begrüßt das vielfältige Programm des Adventskalenders: „Der
Wilhelmstädter Adventskalender bietet wie in jedem Jahr kleine
Veranstaltungen und wunderbare Aktionen zur Vorweihnachtszeit. Ich
schätze vor allem, dass sich die Wilhelmstädter Gewerbetreibenden
bereits das sechste Jahr in Folge gemeinsam präsentieren und neben
bereits traditionellen Veranstaltungen auch neue Angebote schaffen,
beispielsweise den 1. Wilhelmstädter Adventsmarkt. Solche Aktionen
machen Spaß, bringen die Menschen zusammen und stärken den Kiez.“

Das ausführliche Programm finden Sie auf www.wilhelmstadt-bewegt.de,
auf Facebook unter www.facebook.de/WilhelmstadterAdventskalender und
allen teilnehmenden Geschäften und Einrichtungen der Wilhelmstadt.


ab 2.12. - In den Spandau Arcaden startet das Weihnachtsprogramm

In den Spandau Arcaden startet das Weihnachtsprogramm
Die Tage werden kürzer und Weihnachten rückt mit großen Schritten näher. In den Spandau Arcaden wird die weihnachtliche Shoppingtour zu einem besinnlichen Ausflug: Der Dezember beschert sowohl seinen großen als auch kleinen Gästen ein bezauberndes Weihnachtsprogramm. Die zwei verkaufsoffenen Adventssonntage (3. und 17.12.2017, 13 bis 18 Uhr) ermöglichen zudem die Chance zur Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk.

„Wir wollen Weihnachten mit unserem vielfältigen Programm für Groß und Klein auch in den Spandau Arcaden zu etwas Besonderem machen. Viele Menschen sind in der Vorweihnachtszeit etwas gestresst. Deswegen möchten wir mit unseren Services und Aktionen unseren Besuchern Besinnlichkeit und Ruhe zurückgeben“, so Centermanager Andreas Keil.

Weihnachtszauber für die Kleinen
Im Kids Club erwartet die kleinen Besucher zu den Adventswochenenden ein märchenhaftes Programm: Am 2. und 3.12.2017 können sich Kinder von vorgelesenen Weihnachtsgeschichten verzaubern lassen. Lebkuchenhäuser verzieren am 9.12.2017 und Plätzchenbacken am 16. und 17.12.2017 stehen in den Folgewochen auf dem Programm. Am letzten Adventswochenende findet ein kunterbuntes Geschenkebasteln im Kids Club statt (23.12.2017).

Außerdem gibt es am Nikolaustag (6.12.2017) für alle Kinder, die ihre Stiefel ordentlich geputzt haben, eine ganz besondere Bescherung – vom Nikolaus höchstpersönlich. Zur Freude der Kleinen hat sich ebenfalls der Weihnachtsmann am 23.12.2017 in den Spandau Arcaden angekündigt, um kleine Geschenke zu verteilen.

Neben der Playmobil-Weihnachtsausstellung, dem Center-Adventskalender und dem bezaubernden Karussell, das seit dem 26. November 2017 bereits für vorweihnachtliche Stimmung sorgt, finden während des gesamten Dezembers lustige Walking Acts statt: Von lebenden Schneekugeln bis hin zu goldenen Engeln ist alles dabei.

Besinnliches Weihnachtsprogramm für Erwachsene
Daneben gibt es auch für die Großen einige Überraschungen in der Vorweihnachtszeit: Neben der Weihnachtsshopping-Challenge, moderiert durch Radio Energy, und kleinen weihnachtlichen
(Gewinn-) Aktionen am ersten Adventswochenende (3.12.2017, 14 bis 16 Uhr) sorgt ein himmlisches Streichquartett am folgenden Samstag (9.12.2017, 14 bis 18 Uhr) im gesamten Center für ein stimmungsvolles Einkaufserlebnis. Damit auch die frisch eingekauften Weihnachtsgeschenke angemessen verpackt werden, können Gäste den gesamten Dezember lang an den Wochenenden ihre Geschenke beim Geschenke-Einpack-Service glanzvoll einpacken und verzieren lassen.

Die Spandau Arcaden freuen sich auf ein abwechslungsreiches, weihnachtliches Programm und wünschen eine besinnliche und himmlische (Vor-) Weihnachtszeit.


6.+ 7.12 - Nikolauskonzerte der Musikschule Spandau

Nikolauskonzerte der Musikschule Spandau
 „Pia, Nussknacker und Mäusekönig“

Nikolausmärchen nach Motiven der berühmten romantischen Erzählung
von E.T.A. Hoffmann

An diesem Weihnachtsabend geschehen merkwürdige Dinge:
Ein Nussknacker kämpft gegen die Mäusearmee, Puppen werden plötzlich
lebendig und Zuckererbsen fliegen als Kanonenkugeln durch die Luft.
Ist das alles nur ein Traum? Oder haben die Töne Pia in eine andere
Welt gelockt? Und was hat es mit dem Limonadenstrom auf sich, der sich
in den Mandelmilchsee ergießt, gleich neben der Kandiswiese?
Die Musik wurde wieder eigens für diese Vorstellungen komponiert und
diesmal gibt es neben den Orchesterkindern der Musikschule sogar echte
Ballett-Feen zu bewundern!


Nikolauskonzerte: „Pia, Nussknacker und Mäusekönig“
Mittwoch, 06. Dezember 2017, 17 Uhr und
Donnerstag, 07. Dezember 2017, 17 Uhr
Zitadelle Spandau, Italienische Höfe

Der Eintritt ist frei.

Reservierung per Email unbedingt erforderlich:
webmaster@musikschule-spandau.de

Infotelefon: 030 / 90279 5801
musikschule@ba-spandau.berlin.de


7.12. - JUSTiQ Spandau - Ein Netzwerk, das wirkt!

JUSTiQ Spandau - Ein Netzwerk, das wirkt! Unterstützung für junge
Menschen mit schwierigen Ausgangsbedingungen am Übergang Schule-Beruf
Das Projekt des Bezirkes Spandau soll jungen Menschen persönliche und
berufliche Perspektiven ermöglichen. Das Team von JUSTiQ Spandau stellt
das richtungsweisende Projekt am 07. Dezember vor.

Bezirksstadtrat Machulik informiert:

Keine Aussicht auf einen Abschluss, eine Ausbildung oder eine Arbeit:
Junge Menschen mit solch einem Hintergrund, drohen aus weiteren
Hilfesystemen herauszufallen. Sie brauchen Perspektiven und Chancen.
Genau diese bietet seit Ende 2015 JUGEND STÄRKEN im Quartier – JUSTiQ
Spandau, das Modellprogramm aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
(ESF) im Bezirk Spandau. Wie das Projekt junge Menschen aktiviert,
zeigen verschiedene Best-Practice-Beispiele, die das Team von JUSTiQ
Spandau am 07. Dezember 2017 um 13:30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses
Spandau vorstellen wird.
Im Fokus von JUSTiQ Spandau: Junge Menschen von 12 bis 26 Jahren, die
trotz Schulpflicht nicht mehr oder nur noch passiv in die Schule gehen,
Maßnahmen abgebrochen haben, keine Perspektive auf eine Ausbildung oder
einen Job haben. Dazu zählen auch junge Neuzugewanderte mit einem
besonderen Integrationsbedarf. Das Ziel: diese jungen Menschen trotz
aller Schwierigkeiten zu erreichen und wieder in Schule, Ausbildung oder
Arbeit zu integrieren.
Grundlage für das Gelingen ist ein Netzwerk verschiedener Akteure der
öffentlichen und freien Jugendhilfe, von Integrierten Sekundarschulen
(ISS), dem Quartiersmanagement und anderen. Im Rahmen des Projekts
wurden tragfähige Kooperationsbeziehungen entwickelt. Die Zusammenarbeit
der unterschiedlichen Partner wurde in JUSTiQ erfolgreich erprobt und
hat dazu beigetragen, dass gefährdete junge Menschen nachhaltige Hilfe
erhalten und systematisch das Problem des Schulabsentismus angegangen
wird.
Weitere Informationen zu JUSTiQ Spandau finden Sie auf der
Internetseite des Jugendamtes:
http://www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/aemter/jugendamt/jugend-staerken-im-quartier-justiq-652694.php


8.+9.+10.12. - Spandau hat das Supertalent – und noch viel mehr am 2. Adventwochenende!

Spandau hat das Supertalent – und noch viel mehr am 2. Adventwochenende!

An der Jury von „Deutschland sucht das Supertalent“ ist der sympathische Spandauer am letzten Samstag knapp gescheitert, sein heimisches Publikum kann ihn natürlich trotzdem im Rahmen des Bühnenprogramms auf dem Spandauer Weihnachtsmarkt erleben: am Samstag, 9. Dezember, ab 13 Uhr. Schon im vergangenen Jahr überzeugte der singende Urologe Holger Liermann an gleicher Stelle mit sanfter Stimme und eingängigen Liedern aus eigener Feder.

Unter dem Motto „Christmas meets Rock and Roll“ wird das zweite Adventswochenende bereits am Freitagabend 18 Uhr eingeläutet: Die Leipziger Kultrocker von „Four Roses“ bieten unüberhörbar Klassiker aus ihrem umfangreichen Hardrock-Repertoire in mitreißenden Interpretationen an. Auch an diesem Wochenende wieder nachmittägliches Highlight auf der Bühne: die Zoll Bigband Berlin. Das Samstagsabendprogramm gestaltet dort ab 19 Uhr quasi beim Heimspiel die Spandauer „Anno Rock Band“, während das Wochenende mit stimmungsvoller Jazzmusik der „Dixie Brothers“ am Sonntagabend ausklingt.

Natürlich wird rund um das tägliche Verkaufsgeschehen der Markt auch in diesem Jahr an den Wochenenden mit zusätzlichen Kunsthandwerks- und Spezialitätenständen erweitert. Darunter erstmals ab dem 9. Dezember durch einen Stand unweit der Bühne mit original handgefertigten Figuren aus dem Erzgebirge, die Blau-Weiß geschmückt: Wer einen Schnee- oder Weihnachtsmann aus der sächsischen Manufaktur erwirbt, kann gleich noch einen Hertha-Schal passend für die Holzfigur dazu bekommen!

Und ebenfalls am zweiten Adventswochenende wird der „Chef“ der kleinen Gotlandschaf-Herde an der Krippe am Reformationsplatz getauft: Gut 1.000 Namensvorschläge gingen Partner für Spandau als Veranstalter des Spandauer Weihnachtsmarktes bei einem entsprechenden Aufruf über die sozialen Medien binnen weniger Tage bereits zu – mal abwarten, welcher am besten zu dem imposanten Schafsbock passt.

44. Spandauer Weihnachtsmarkt,

27. November bis 23. Dezember 2017, Altstadt Spandau, täglich ab 11 Uhr


8.12. - Schulweihnachtsmarkt - Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums

Einladung zum Schulweihnachtsmarkt

am 8. Dezember 2017

Auch in diesem Jahr möchten wir Sie zu unserem seit über 30 Jahren stattfindenden Weihnachtsmarkt des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums herzlich einladen. Die Weihnachtsmarkttüren sind am Freitag, den 8. Dezember 2017 in der Zeit von 17:00-20:00 Uhr für Sie geöffnet.

Die einzelnen Klassen bieten an diesem Abend an über 20 Ständen verschiedene kulinarische Köstlichkeiten und selbst gebastelte bzw. hergestellte Produkte an. Für den einen oder anderen wird bestimmt eine kleine Geschenkidee für Weihnachten dabei sein. Die Einnahmen kommen dieses Jahr zur Hälfte dem SOS Kinderdorf zugute. Die anderen 50% der Einnahmen gehen an den Förderverein der Schule.

Aufgrund der Auszeichnung als Berliner Klimaschule und europäische Umweltschule in diesem Jahr, ist ein Schwerpunkt des diesjährigen Weihnachtsmarktes auch der Aspekt der Nachhaltigkeit. So sind alle Klassen aufgefordert zumindest einen nachhaltigen Aspekt zu präsentieren, wie z.B. Gebasteltes aus „Alten Sachen“ (Upcycling) oder eine möglichst klimaneutrale Herstellung von Verkaufsprodukten.

Die Schule befindet sich im Jungfernheideweg 79 in Siemensstadt (13629 Berlin). Parkmöglichkeiten sind begrenzt direkt vor der Tür vorhanden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man die Schule per Bus 123 bis Haltestelle Mäckeritzbrücke oder aber Sie laufen etwa 10 Min. vom U-Bahnhof Siemensdamm.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


10.12. - Jugendblasorchester Spandau Adventskonzert

Das JBO Spandau lädt am 10. Dezember 2017 um 15 Uhr zum Adventskonzert in die St. Nikolai-Kirche Spandau ein. Das Jugendblasorchester Spandau ist keine klassische Blaskapelle! Das junge, mehrfach ausgezeichnete Orchester begeistert sein Publikum mit Melodien, die nicht nur bei Kindern und Jugendlichen gut ankommen: Von beliebten Klassikern bis zu Filmmusik und Musical-Hits bietet das JBO ein tolles und breit gefächertes Repertoire für jeden Geschmack. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen sowie der aktuelle Konzertplan sind auf der Homepage des JBO unter www.jbo-spandau.de zu finden.


11.12. - Adventskonzert offen für alle Menschen

Adventskonzert

Adventskonzert offen für alle Menschen
im Rahmen des Café Komplett
Musik ist Freude, Musik ist Kommunikation,
Musik kann heilsam wirken.
Getreu dem Motto laden wir wieder in Kooperation mit dem Berliner Verein „Live Music Now“ zum Adventskonzert ein.
Junge Musiker*innen spielen bekannte Lieder und Stücke aus vergangener Zeit.
Die Besucher*innen können lauschen, fragen, aber auch mitsingen und tanzen.
Zeit: Montag,11.12.2017,
15:30 - 16:30 Uhr
Ort: Kontaktstelle PflegeEngagement
im Stadtteilzentrum Siemensstadt
Eintritt: Spendenbasis
Anmeldung: Kontaktstelle PflegeEngagement im Stadtteilzentrum Siemensstadt
Tel.: 93622380


12.12. - Neuer Band zur Geschichte Spandaus erschienen

Neuer Band zur Geschichte Spandaus erschienen

Beitrage zur Militär- und Stadtgeschichte Spandaus

Trotz der widrigen Umstände in der sich die Heimatkundliche Vereinigung Spandau durch das unverantwortliche Handeln des Bezirksamtes Spandau von Berlin befindet,

haben wir Band 4 der Spandauer Forschungen vorgelegt.

Band 4 – Beiträge zur Militär- und Stadtgeschichte Spandaus

am Dienstag, dem 12.  Dezember 2017, um 11.00 Uhr

in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung in der Spandauer Altstadt

Carl-Schurz-Straße 53, 13597 Berlin-Spandau

ggü. der Spandauer Nikolai-Kirche

Freiexemplare werden zur Verfügung gestellt, für Kaffee und Kekse

ist gesorgt. Der Band hat ca. 320 Seiten und eine hohe Anzahl von Illustrationen.


12.12. - „Sieben und sieben“ – eine arabische Geschichte mit Mond

„Sieben und sieben“ – eine arabische Geschichte mit Mond

Im Rahmen der Interkulturellen Märchentage Spandau kommen Leila Chammaa
und Ilke S. Prick in die Kinder- und Jugendbibliothek und tragen auf
Arabisch und auf Deutsch das Märchen „Sieben und sieben“ vor: Der Mond
ist verschwunden – und mit ihm die Geschichten. Die Menschen sind
traurig, aber niemand weiß Rat. Bis eine kluge Kröte die rettende Idee
hat.

Anschließend kann man sich dem Thema „Mond“ an verschiedenen Spiel-
und Bastelstationen nähern.

Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet.

Lassen Sie sich verzaubern von den unterschiedlichen Sprachen und der
Kunst des Erzählens am

Dienstag, 12. Dezember 2017 ab 14:15 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Ort: Kinder- und Jugendbibliothek Spandau
Carl-Schurz-Str. 13   13597 Berlin


12.12. - 10. Kiezversammlung in Haselhorst

10. Kiezversammlung in Haselhorst

Der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) und Daniel Buchholz, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses (SPD), laden erneut zu einer Bürgerversammlung in Haselhorst ein.

Dienstag, 12. Dezember 2017,

um 18.30 Uhr,

Haselhorster Damm 9, 13599 Berlin.

Swen Schulz: „ Die erste Kiezversammlung fand bereits am 23. Mai 2014 statt. Anlass war damals die Ankündigung von Sparkasse und Post ihre Filialen zu schließen. Seitdem gab es viele Themen, oft konnten wir helfen. So wurde in der Gartenfelder Straße wenigstens ein Selbstbedienungsterminal der Sparkasse eingerichtet. Die Deutsche Bank hat ebenfalls ein Selbstbedienungsterminal, der nach längeren Sanierungsmaßnahmen seit September auch endlich wieder zur Verfügung steht. Die Post bietet ihre Leistungen nun in der Gartenfelder Straße 119 an. Auf unsere Bitte hin wurde dort auch wieder ein Briefkasten installiert.“

 

Daniel Buchholz, Abgeordneter in Siemensstadt/Haselhorst ergänzt: „ Die Gewobag sitzt bei uns immer mit am Tisch. Oft konnte schon unkomplizierte schnelle Hilfe geleistet und Missstände abgestellt werden. Auch die BVG war immer wieder Thema. Nach hartnäckigem Einsatz wurde die Taktdichte und die Anzahl der Haltestellen für den X33 erhöht. Und endlich gibt es auch einen Aufzug am U-Bahnhof Haselhorst.

Wir haben einiges erreicht, aber es gibt noch viel zu tun. Deshalb würden wir uns freuen, Sie auch bei unserer Jubiläumsversammlung zu treffen.“


13.12. - Vorstellung Schauraum „Lebensraum Zitadelle“

Vorstellung Schauraum
„Lebensraum Zitadelle“
im Gerd Steinmöller Haus (Haus 4) „Fledermauskeller“
Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin
am Mittwoch, 13. Dezember 2017 um 13 Uhr

Das seit langem auf der Zitadelle mit ihrem Fledermauskeller
beheimatete Berliner Artenschutz Team -BAT- e.V. hat eine neue
Attraktion geschaffen. Mit dem Schauraum „Lebensraum Zitadelle“ wurde
in ehrenamtlicher Arbeit ein lebensnahes Abbild der Flora und Fauna der
Zitadelle und ihrer unmittelbaren Umgebung hergestellt. Die Kosten sind
allein vom Verein BAT e.V. getragen worden und
beliefen sich auf rund 7000 Euro.
Die neue Sehenswürdigkeit soll nun vorgestellt und von
Bezirksstadtrat Gerhard Hanke eröffnet werden.
Dazu der Stadtrat: „Eine wirklich gelungene Neuheit auf der Zitadelle!
Ich danke dem Berliner Artenschutz Team für das besondere
Engagement!“


13.12. - Auf dem Spielplatz Waldschluchtpfad kann endlich wieder gespielt werden

Projekt „Raum für Kinderträume“
Auf dem Spielplatz Waldschluchtpfad kann endlich wieder gespielt
werden
Der Spielplatz Waldschluchtpfad (Gatow) ist aus seinem
„Dornröschenschlaf“ erwacht!
Für die neue Ausstattung des Spielplatzes wurde im März 2017 durch die
„Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit“ (GSJ) mit Kindern
der AWO Wohneinrichtung „Refugium am der Havel“ eine Planwerkstatt
durchgeführt und Planungsempfehlungen im Rahmen einer
„Richtig-Wichtig-List“ erarbeitet. Auf dieser Grundlage wurde die
Ausschreibung für den Wettbewerb zur Errichtung der neuen Spielangebote
veröffentlicht. Eine Jury hatte Ende Juli 2017 über die Angebote der
Spielgerätehersteller entschieden und die Firma Zimmer & Obst erhielt
den Auftrag, die Spielgeräte zu fertigen.

Die Auszubildenden des Straßen- und Grünflächenamtes haben die
Spielfläche und die Wege an diesem Standort neu gestaltet.

Durch das Berliner Förderprogramm ’Kita- und Spielplatz
Sanierungsprogramm’ (KSSP) konnte die gesamte Erneuerung dieses
Spielplatzes ermöglicht werden.

Die Bauarbeiten sind nun abgeschlossen und Bezirksstadtrat Frank Bewig
wird mit allen am Bau Beteiligten die neuen Spielgeräte

am Mittwoch, den 13. Dezember 2017
um 14.30 Uhr
auf dem Spielplatz Waldschluchtpfad,

14089 Berlin (Gatow)

seinen künftigen Nutzern übergeben und Frau Angelika Firla-Noelte die
Urkunde für die übernommene Spielplatzpatenschaft überreichen.


16.12. - WeihNACHTkonzert: Advents- und Weihnachtslieder aus aller Welt

WeihNACHTkonzert: Advents- und Weihnachtslieder aus aller Welt

Eine der schönsten Weihnachtstraditionen Spandaus ist das WeihNACHTkonzert in der St. Marien am Behnitz. Am Samstag, 16.12.2017, 21:00 Uhr singt der Kammerchor der Humboldt Universität zu Berlin unter der Leitung von Rainer Ahrens ein Nachtprogramm mit Advents- und Weihnachtsmusik, das ein Spiegelbild seiner Sängerinnen und Sänger sein könnte. Ergänzt wird der Abend von Orgelimprovisationen von Michael Reichert.

Es sind italienische, französische, englische, australische, amerikanische und russische traditionelle oder moderne Kompositionen, finnische und lettische Melodien, bekannte deutsche Weisen in altem und modernem Gewand. Die Komponisten und Arrangeure, mitunter nur wenig älter als die Interpreten des Abends, kommen aus Deutschland, Norwegen, Finnland, Lettland, Australien, England, Italien, Kanada, den USA und haben mit ihren Werken zu einer neuen Popularität der Chormusik beigetragen.

Der Kammerchor der Humboldt-Universität, Gründung 1982, hat sich sehr schnell zu einem Ensemble entwickelt, das Studentinnen und Studenten zu einer besonderen musikalischen Heimat geworden war und heute noch ist. Er ist ein A-cappella-Chor, der jedoch immer wieder mit Partnerensembles der Uni chorsymphonische Werke aufgeführt hat, u.a. Passionen von Johann Sebastian Bach, Messen von Marc Antoine Charpentier, Antonio Vivaldi, zeitgenössische Kantaten. Dazu kamen Kooperationen mit anderen Chören, um Doppelchöriges aufzuführen oder gemeinsame Projekte zu realisieren.

Samstag 16.12.2017 | 21:00 Uhr
St. Marien am Behnitz, Behnitz 9, 13597 Berlin

WEIHNACHTKONZERT

Kammerchor der Humboldt-Universität zu Berlin

Rainer Ahrens Leitung

Michael Reichert Orgel

Advents- und Weihnachtslieder aus aller Welt

Karten

22 € normal
15 € ermäßigt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Inhaber des Berlin-Passes und Schwerbehinderte

50% Ermäßigung auf normale Preise für Mitglieder des Klassik in Spandau e. V.

Kartenvorverkauf

Tel 311 604 334 | karten@klassik-in-spandau.de | www.klassik-in-spandau.de

Tourist-Information Berlin-Spandau im Gotischen Haus  Breite Str. 32  13597 Berlin  Mo – Sa 10 – 18 Uhr


16.12. - Tag der offenen Tür in der Gemeinschaftsunterkunft in der Spandauer Str. 22-25

Tag der offenen Tür in der Gemeinschaftsunterkunft in der Spandauer Str.
22-25

Am 16.12.2017  findet von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr  
ein Tag der offenen Tür für die Nachbarschaft statt.

Anwohnerinnen und Anwohner können sich an diesem Tag über die
Flüchtlingsunterkunft in der Spandauer Str. 22-25 informieren.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesamts für
Flüchtlingsangelegenheiten und des Bezirksamts sowie der Betreiber
werden vor Ort sein.
Alle Anwohnerinnen und Anwohner sind herzlich eingeladen zu diesem Tag
der offenen Tür  in der Unterkunft in der Spandauer Str. 22-25.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Rindler unter der Tel.
90279-3300.


18.12. - Spielangebot im Grützmacher Park erweitert!

Projekt „Raum für Kinderträume“
Spielangebot im Grützmacher Park erweitert!
Der Spielplatz im Grützmacher Park (Haselhorst) ist ein beliebter
Treffpunkt für Jung und Alt.

Dank der Unterstützung der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft
Gewobag im Rahmen des Projektes „Raum für Kinderträume“ ergänzt nun
ein neues Bodentrampolin das Spielangebot auf diesem Spielplatz.
Die gute Zusammenarbeit im Projekt „Raum für Kinderträume“ mit der
Gewobag besteht seit 2011. Es konnten in diesem Zeitraum bereits vier
Spielflächen in Spandau gemeinsam verbessert und die
Spielplatzbroschüren „Meine Spielplätze in Spandau“ veröffentlicht
werden. Der Bezirk Spandau bildet mit über 13.000 Wohnungen einen
Bestandsschwerpunkt der Gewobag.

Bezirksstadtrat Frank Bewig wird gemeinsam mit Peter Burgfried,
Prokurist Gewobag, das neue Bodentrampolin

am Montag, den 18. Dezember 2017 um 09.00 Uhr,
auf dem Spielplatz im Grützmacher Park
zwischen Daumstraße und Goldbeckweg, Höhe Goldbeckweg 29,

13599 Berlin (Haselhorst)

seinen künftigen Nutzern übergeben. Wir laden Sie herzlichst dazu ein.


19.12. - Große Einweihungsfeier des neuen Bürgerbüros von Daniel Buchholz

Große Einweihungsfeier des neuen Bürgerbüros von Daniel Buchholz am 19.12.2017

Das neue Bürgerbüro von Daniel Buchholz ist jetzt geöffnet und freut sich auf Besucher. Am Dienstag 19.12.2017 findet ab 15.30 Uhr die große Einweihungsfeier statt, Buchholz spendiert Kuchen und Weihnachtsgebäck für alle Gäste. Volles Programm bieten die Stadtteiltage „100 % Spandau“ des SPD-Abgeordneten auch am Folgetag mit Stationen in der Wilhelmstadt und Haselhorst.

Buchholz: „Kurz vor Weihnachten lade ich Sie herzlich ein zu meinen Spandauer Stadtteiltagen am 19. und 20. Dezember 2017. Nach einem anstrengenden Umzug kann ich Sie in meinem neuen Bürgerbüro begrüßen, zu finden in der Nonnendammallee 80, direkt am U-Bahnhof Rohrdamm. Am Dienstag 19.12.17 feiern wir ab 15.30 Uhr bis in den Abend bei Kuchen und Weihnachtsgebäck die Einweihung. Prominente aus Spandau und dem fernen Berlin haben sich angekündigt. Beim Glücksrad und Kickern gibt’s was zu gewinnen.

Am Mittwoch 20.12.17 treffen Sie mich von 10.30-12.00 Uhr in der Wilhelmstadt bei einer mobilen Bürger-Sprechstunde auf dem Metzer Platz. Ich will mich u.a. um fehlende Papierkörbe und Postbriefkästen sowie deren Leerungszeiten kümmern. Welches Thema bewegt Sie besonders? Kommen Sie einfach vorbei, Ihre Meinung interessiert mich!

Im Anschluss steht am 20.12.17 ab 14.00 Uhr ein Besuch der Haselhorster Weihnachtskirche auf dem Programm. Gemeinsam mit Pfarrerin Claudia Goede geht es bei einem Rundgang und Gespräch um die Gemeindearbeit in und für unseren Kiez. Treffpunkt: Eingang Ev. Weihnachtskirche, Haselhorster Damm 54, 13599 Berlin. Es ist für keinen der Programmpunkte eine Anmeldung erforderlich.“

Dienstag, 19. Dezember 2017

ab 15.30 Uhr bis in den Abend

Große Einweihungsfeier Bürgerbüro Daniel Buchholz SPD

Nonnendammallee 80

13629 Berlin, Siemensstadt

(U7-Bhf Rohrdamm, Bus 123, 139)

 

Mittwoch, 20. Dezember 2017

10.30-12.00 Uhr

Mobile Bürger-Sprechstunde auf dem Metzer Platz

Berlin-Spandau, Wilhelmstadt

 

14.00-15.30 Uhr

Besuch der Haselhorster Weihnachtskirche

Haselhorster Damm 54

Berlin-Spandau, Haselhorst


Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen Jetzt Bewerten