Der einzige Berliner Bezirksfernsehsender im Berliner
TV-Kabelnetz und auch über DVB-T zu empfangen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus dem
Bezirk und Hinweise auf Veranstaltungen.

Herzlich willkommen bei Spandau TV! “Sendung des Monats” hier ansehen »

News

Matthias Brauner neuer Vorsitzender der MIT Spandau

24.3.19

Matthias Brauner neuer Vorsitzender der MIT Spandau

 

Die Mittelstands-  und Wirtschaftsvereinigung der Spandauer CDU hat auf ihrer Jahreshauptversammlung am 21.03.2019 Matthias Brauner

einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt und den bisherigen Stellvertreter Thilo Harry Wollenschläger im Amt bestätigt und Bettina Meissner zur Schatzmeisterin gewählt.

Imdat Erol wurde als Mitgliederbeauftragter im Amt bestätigt.

 

Komplettiert wird der Vorstand mit den Beisitzern Hans-Peter Brüggen, Martin Breker, Alexander Lindenberg, Andreas Pinkawa , Gabriele Rührmund und Cordula Grundmann.

 

Damit kann der Vorstand gestärkt die Arbeit für die kommenden zwei Jahre aufnehmen.

 

Ursula Brauner, die bisherige Vorsitzende, wurde zur Ehrenvorsitzenden gewählt.

 

Der Stellv. Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Wirtschaft, Gerhard Hanke, brachte in einem Grußwort die Wichtigkeit der

Zusammenarbeit von Politik und insbesondere der mittelständischer Wirtschaft  im Bezirk Spandau zum Ausdruck.

Hierbei sei die MIT Spandau ein wichtiger Partner und Mittler. Es gelte vor allem bürokratische Hürden abzubauen und

zeitliche Abläufe zu verkürzen, um den Wirtschaftsstandort Spandau zu stärken und

nach neuen Feldern der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu suchen.


Planungsrecht für Siemens-Innovationscampus im Bezirk halten

22.3.19

Planungsrecht für Siemens-Innovationscampus im Bezirk halten

BVV stimmt mehrheitlich für Antrag

In der März-BVV wurde mehrheitlich für den von der CDU initiierten Antrag gestimmt, das Planungsrecht für den Siemens-Innovationscampus im Bezirk zu halten. Bei der namentlichen Abstimmung in der BVV votierten die Bezirksverordneten mit 26 zu 23 Stimmen für eine Planung durch den Bezirk. Im Stadtentwicklungsausschuss hatte sich dieses Ergebnis bereits angekündigt. Für die Christdemokraten ist daher vollkommen unverständlich, wie Bezirksbürgermeister Kleebank im Rat der Bürgermeister gegen den BVV-Willen stimmen konnte.

Arndt Meißner, Vorsitzender der CDU-Fraktion Spandau, erklärt:

„Wenn Herr Kleebank nach der Entscheidung im Rat der Bürgermeister öffentlich erklärt, er hätte sich selbstverständlich an einen BVV-Beschluss gehalten, ist das ein ganz plumper Taschenspielertrick und ein Schlag ins Gesicht der Bezirksverordneten. Hätte die letzte BVV nicht durch die desaströse Personalpolitik des Bezirksbürgermeisters und der Vorsteherin verschoben werden müssen, wäre der Antrag rechtzeitig vor der Sitzung im Rat der Bürgermeister beschlossen worden.

Wenn Herrn Kleebank das Votum der BVV tatsächlich wichtig gewesen wäre, hätte er nur den Beschluss im Stadtentwicklungsausschuss folgen müssen. Der Stadtentwicklungsausschuss hatte bereits mehrheitlich entschieden, dass das Planungsrecht für den Siemens-Innovationscampus in unseren Händen bleibt. Der Bezirksbürgermeister hat im Rat der Bürgermeister stattdessen Parteiinteressen vor das Wohl unseres Bezirks gestellt. Wenn er jetzt so tut als hätte die BVV ihm bloß ein Signal zum Siemens-Innovationscampus geben müssen, ist das nicht nur scheinheilig, sondern einfach dreist.

Ich erwarte, dass Herr Kleebank das Votum der BVV ernst nimmt und sich dafür einsetzt, dass der Siemens-Innovationscampus in bezirklicher Verantwortung geplant wird. Spandau braucht das Heft des Handelns in seiner Hand. Großprojekte sind beim Senat nicht gut aufgehoben.“


Geänderte Öffnungszeiten im Amt für Bürgerdienste Spandau

22.3.19

Stephan Machulik, Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Ordnung und Jugend
 informiert
        Berlin, den 22.03.2019
Geänderte Öffnungszeiten im Amt für Bürgerdienste Spandau

Am Gründonnerstag,  den 18.04.2019 sind die Bereiche des Amtes für
Bürgerdienste wie folgt geöffnet.

·        Bürgeramt Rathaus Spandau in der Zeit von 8 - 15 Uhr
·        Bürgerbüro Wasserstadt (regulär) in der Zeit von 8 – 14 Uhr
·        Standesamt Spandau in der Zeit von 11 – 15 Uhr
·        Wohnungsamt in der Zeit von  9 – 12 Uhr.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Behördentelefon unter der
Telefonnummer: 115.


Spandauer Geschichtsverein mit neuen Büroräumen

20.3.19

Die Heimatkundliche Vereinigung Spandau 1954 e.V. – der Spandauer Geschichtsverein verfügt seit März 2019 wieder über eine eigene Geschäftsstelle im Herzen Spandaus.

Die Geschäftsstelle befindet sich auf der Insel Eiswerder, in den Räumen des ehemaligen Feuerwerkslaboratoriums der kaiserlichen Armee.

„Die Insel Eiswerder stellt bis heute ein bedeutendes und geschlossen - historisches Quartier dar“, stellt der Erste Vorsitzende des Vereins, Karl-Heinz Bannasch, fest.  „Es ist schon für einen Geschichtsverein ein Privileg, in einem solchen Ensemble seine Geschäftsstelle haben zu dürfen,“ so Bannasch weiter. Wir sind quasi von der Insel Zitadelle, unserem vorherigen Standort, lediglich eine Insel weiter nördlich angekommen. Wir als Spandauer Geschichtsverein haben im Dezember 2017 in den Spandauer Forschungen Band 4 ein Gutachten über die Insel Eiswerder veröffentlicht, dass sich mit den „militärfiskalischen Industriebauten“ auf Eiswerder beschäftigt.

In Kürze, so Ende April, hoffen wir, unsere reguläre Büroarbeitszeit aufzunehmen.

Für die Suche nach neuen Räumen haben wir uns die notwendige Zeit gelassen, nicht gleich das erstbeste oder schlechte (!) Angebot angenommen, sondern im Interesse des Vereins nach einer optimalen Lösung gesucht.

Ebenfalls im März neu für unseren Spandauer Geschichtsverein, wie haben unter

www.geschichte-spandau.de unsere neue – komplett überarbeitete - Internetseite freigeschaltet.

Selbstverständlich bieten wir weiterhin Führungen auf der Spandauer Zitadelle, in der Spandauer Altstadt und auch in den verschiedenen Ortsteilen unseres Bezirkes an.                                                                   

Neue Adresse:

 Heimatkundliche Vereinigung Spandau - Spandauer Geschichtsverein

Insel Eiswerder–Haus 129, 1. Et.   -  Eiswerder Straße 18 – 13585 Berlin

Mobil erreichbar unter:  0178 – 312 07 30 oder info@geschichte-spandau.de

 


Frühaufsteher-Oma gesucht!

19.3.19

Frühaufsteher-Oma gesucht!

Milo ist viereinhalb Jahre alt und braucht dringend eine zweite Oma, denn Milos Mutter Nicole ist Briefträgerin und muss auch samstags arbeiten. Seit der Papa ausgezogen ist, ist das ein Problem, denn die Kita ist samstags geschlossen. Also reist die Oma von Milo aus der Nähe von Magdeburg an. Sie tut es gerne, aber jedes Wochenende ist es auf Dauer sehr anstrengend.

Mama Nicole hat sich jetzt an KIKON gewandt, an eine Kontaktbörse der Evangelischen Kirche Spandau, die ehrenamtliche Großeltern oder Paten mit Familien zusammenbringt, die sich für ihr Kind eine weitere Bezugsperson wünschen. Doch eine „Frühaufsteher-Oma“ hat Diakonin Renata Fandré vom KIKON auch nicht in ihrer Kartei, die muss erst noch gefunden werden. Freundlich soll sie sein und nicht so viel schimpfen - das wird aber auch gar nicht nötig sein: „Mein Junge ist ganz zauberhaft und begeisterungsfähig - ich staune jeden Tag über ihn“, schwärmt seine Mutter von ihm.

Sie würde sich über eine „Wahloma“ freuen, die vielleicht ein- bis zweimal im Monat samstags zwischen 6:30 Uhr und 16 Uhr Zeit hat, Milo zuhause in Haselhorst im Burscheider Weg zu betreuen. Und wenn sie zwischendurch mal an einem Nachmittag Lust hat, mit den Beiden etwas zu unternehmen, wäre das ganz besonders schön.

Wer Interesse hat, wendet sich bitte an KIKON: kikon@spandau-evangelisch.de, Carl-Schurz-Str. 53, 13597 Berlin, Tel. 030 322 944 370


1   2   >   >>  
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen Jetzt Bewerten