Der einzige Berliner Bezirksfernsehsender im Berliner
TV-Kabelnetz und auch über DVB-T zu empfangen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus dem
Bezirk und Hinweise auf Veranstaltungen.

Herzlich willkommen bei Spandau TV! “Sendung des Monats” hier ansehen »

News

„Wasser marsch“ - heißt es nun auch beim Spielplatz am Germersheimer Platz

17.9.2020

„Wasser marsch“ - heißt es nun auch beim Spielplatz am Germersheimer Platz

Die Spielangebote vom Spielplatz am Germersheimer Platz wurden erneuert und im Juni 2020 eingeweiht.

Im Rahmen des Projektes „Raum für Kinderträume“ wurde die Spiellandschaft nun mit der Unterstützung des Projektpartners Berliner Wasserbetriebe um eine
individuelle Wasserspielanlage mit Klettersteinen und einem Bachlauf mit integrierten Stufen erweitert. Das Besondere dieser Maßnahme ist, dass Auszubildende
des Straßen- und Grünflächenamtes und der Berliner Wasserbetriebe gemeinsam eine neue Wasserzuleitung zu dieser Wasserspielanlage installierten. Die künftigen
Garten- und Landschaftsbauer*innen und Anlagenmechaniker*innen lernten dabei miteinander Wasserrohre zu verlegen und sie anzuschließen. In einer späteren
Bauphase übten sie Gelände zu modellieren und den Bachlauf mit Pflastersteinen anzulegen sowie die Pumpe anzuschließen. Bei der gemeinsamen Arbeit konnten die
Auszubildenden untereinander Kontakte knüpfen und ihr jeweiliges Wissen austauschen.

Bezirksstadtrat Frank Bewig wird den Wasserspielbereich gemeinsam mit Frau Dr. Gesche Grützmacher, Leiterin Wasserwirtschaft der Berliner Wasserbetriebe, und
allen am Bau Beteiligten
am Mittwoch, den 07. Oktober 2020,
um 10.00 Uhr,
auf dem Spielplatz am Germersheimer Platz

13583 Berlin (Falkenhagener Feld)
den künftigen Nutzern übergeben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Bezirksstadtrat Frank Bewig führt aus:
„Ich freue mich sehr, dass wir durch die gute Zusammenarbeit der Auszubildenden aus sehr unterschiedlichen Berufsfeldern seit dem Jahr 2014 insgesamt sieben
Spandauer Spielplätze mit unterschiedlichen Wasserspielangeboten verbessern konnten. Ich danke den Berliner Wasserbetrieben für die besondere Unterstützung des
Projektes „Raum für Kinderträume“ und vor allen den Azubis für die interessante und gelungene Zusammenarbeit. Es würde mich sehr freuen, wenn wir in Zukunft in
ähnlicher Art und Weise weitere Spielflächen im Bezirk verbessern könnten.“


Zusatztag für den Spandauer Wochenmarkt auf dem Rathausvorplatz

17.9.2020

Zusatztag für den Spandauer Wochenmarkt auf dem Rathausvorplatz

Aufgrund des „Tages der deutschen Einheit“ kann der städtische Wochenmarkt auf dem Rathausvorplatz am Samstag, 03.10.20 nicht stattfinden.
Da sich der inzwischen recht umfangreiche Markt großer Beliebtheit erfreut, gibt es als Ausgleich einmalig am Montag, den 05.10.2020 in der Zeit von 8.00
-18.00 Uhr einen zusätzlichen Markttag. Die Händlerinnen und Händler der städtischen Märkte erwarten Sie hierzu mit einem breiten Angebot.


Neuer Spielplatz in Haselhorst lädt zum Spielen ein

17.9.2020

Neuer Spielplatz in Haselhorst lädt zum Spielen ein
Am Haselhorster Damm Ecke Saatwinkler Damm ist ein öffentlicher Spielplatz entstanden.
Bauherr war in diesem Fall nicht, wie sonst üblich, das Straßen- und Grünflächenamt sondern die KIM. Kilian-Immobiliengruppe, die in der Paulsternstraße ein
Wohnungsbauvorhaben mit 483 Wohneinheiten realisiert hat.

Nach dem “Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung“ sind Investoren bei Objekten des geförderten Wohnungsbaus verpflichtet, sich an der technischen-
und sozialen Infrastruktur zu beteiligen. Darunter fallen u.a. Straßen, Schulen (anteilig), Kitas und auch Kinderspielplätze.

Dieser Verpflichtung ist die KIM-Gruppe, die die Wohnungen vollständig für öffentliche Wohnungsbaugesellschaften errichtet hat, im Rahmen eines Städtebaulichen
Vertrags nachgekommen. In dem Objekt selbst ist zudem eine neue Kita entstanden, zu der ein weiterer Spielplatz gehört.

Geplant wurde der Spielplatz in enger Absprache mit dem Straßen- und Grünflächenamt von dem Landschaftsplanungsbüro Stephan Haan.
Wünsche für den Spielplatz konnten die Kinder der benachbarten evangelischen Kita der Weihnachtskirche einbringen.
Gebaut wurde dann der Spielplatz von der Firma Häntsch & Söhne, Garten- und Landschaftsbau GmbH.

Es entstand eine attraktive Spiellandschaft mit Spielgeräten der Firma SIK-Holzgestaltungs GmbH u.a. mit einer Kletter-, Balancierkombination, einer
Kletterhöhle, Hängematten, einem Gurtsteg, einer Schaukel, Bodentrampoline und einer Nestschaukel.

Alle Montagearbeiten sind abgeschlossen und Bezirksstadtrat Frank Bewig wird

am Mittwoch den 07.10. 2020 um 11.00 Uhr    

gemeinsam mit Herrn Jürgen Kilian von der KIM-Gruppe und der ev. Kindertagesstätte Haselhorster Damm den Spielplatz offiziell den zukünftigen Nutzern
übergeben.
Die Kita Haselhorster Damm der ev. Weihnachtskirchengemeinde übernimmt die Patenschaft für diesen Spielplatz und Bezirksstadtrat Bewig übergibt den Kindern und
Erzieher*innen die Urkunde für die Spielplatzpatenschaft.


Bezirksverordnetenversammlung Spandau tagt in der Martin-Buber-Oberschule

16.9.2020

Bezirksverordnetenversammlung Spandau tagt in der Martin-Buber-Oberschule

Bedingt durch die weiterhin andauernde Corona-Pandemie, wird die kommende Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau in der Aula der
Martin-Buber-Oberschule stattfinden. Dort ist gewährleistet den geforderten notwendigen Mindestabstand unter allen Sitzungsteilnehmer/innen einhalten zu können.


Die Sitzung findet statt:

am Mittwoch, den 23. September 2020 um 18.00 Uhr in der Aula der Martin-Buber-Oberschule, Im Spektefeld 33, 13589 Berlin.

Es können fünf Vertreter/innen der Presse, vier Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses sowie zehn Gäste die Sitzung verfolgen. Es wird um Anmeldung bis
21.09.2020 per Mail über: bvv@ba-spandau.berlin.de gebeten.


Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept für das Gebiet Haselhorst / Siemensstadt

16.9.2020

2. Phase der öffentlichen Beteiligung

Das Gebiet Haselhorst/Siemensstadt im Berliner Bezirk Spandau ist für die Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Nachhaltige Erneuerung“ vorgesehen.
Grundlage für die Aufnahme und Festlegung als Fördergebiet ist ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK), welches bedarfsorientierte und
förderfähige Maßnahmen benennt, mit denen das Gebiet nachhaltig stabilisiert und aufgewertet werden kann. Seit Dezember 2019 ist die S.T.E.R.N. Gesellschaft
für behutsame Stadterneuerung GmbH mit der Erarbeitung des ISEKs beauftragt. Es ist geplant, bis Ende Herbst 2020 ein beschlussfähiges integriertes Konzept zu
erstellen.

Bei der Erarbeitung des ISEKs wird die Öffentlichkeit in mehreren Schritten beteiligt. In der bereits von April bis Juni 2020 erfolgten, ersten
Beteiligungsphase hatten Interessierte und Aktive die Möglichkeit, ihre Ideen und Wünsche sowie Probleme und Potenziale für das Gebiet frühzeitig einzubringen.
Die Ergebnisse der ersten Phase wurden zusammengefasst und stehen als barrierefreie PDF Dokumente auf der Internetplattform mein.berlin.de zum Download bereit.

Bezirksstadtrat Frank Bewig führt aus:
„Nach Abschluss der Bestandsanalyse und anknüpfend an die erste Beteiligungsphase haben nun alle Bewohnerinnen und Bewohner, Gewerbetreibenden, Initiativen,
Vereine und weiteren Akteurinnen und Akteure die Möglichkeit, sich bei der Benennung konkreter Maßnahmen für das Gebiet Haselhorst/Siemensstadt zu beteiligen.
Dabei können vorgeschlagene Maßnahmen bewertet, diskutiert und mit weiteren Ideen ergänzt und konkretisiert werden. Außerdem besteht die Gelegenheit, das auf
Grundlage der Analyseergebnisse erarbeitete Leitbild und die entsprechenden Ziele für die zukünftige Entwicklung des Gebietes zu diskutieren.“

Die Beteiligung erfolgt, unter Berücksichtigung der Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus, sowohl direkt an Beteiligungsständen vor Ort (am 25.09.2020 von 15
bis 18 Uhr im Bereich der Eisdiele gegenüber der Stadtteilbibliothek Haselhorst und am 01.10.2020 von 15 bis 18 Uhr am U-Bahnhof Siemensdamm neben dem
Blumengeschäft) als auch auf der bereits bekannten Onlineplattform (vom 18. September 2020 bis 04. Oktober 2020 auf mein.berlin.de). Ergänzt wird das
Beteiligungsangebot durch eine Telefonische Sprechstunde (am 23.09.2020 und 30.09.2020, jeweils von 15 bis 17 Uhr, Tel. 44 36 36 32).


1   2   >   >>  
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen Jetzt Bewerten