Der einzige Berliner Bezirksfernsehsender im Berliner
TV-Kabelnetz und auch über DVB-T zu empfangen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus dem
Bezirk und Hinweise auf Veranstaltungen.

Herzlich willkommen bei Spandau TV! “Sendung des Monats” hier ansehen »

News

Einstellung des Gratulationsdienstes

2.7.2020

Einstellung des Gratulationsdienstes

Aufgrund der bestehenden Infektionsgefahr durch das Corona-Virus und der insbesondere für ältere Menschen schwerwiegenden Auswirkungen werden weiterhin keine
Hausbesuche der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen anlässlich persönlicher Gratulationen zu hohen Geburtstagen und Ehejubiläen erfolgen.
Alle bis zunächst Ende August 2020 zu Ehrenden erhalten die Glückwünsche schriftlich per Post übermittelt.
Über die Wiederaufnahme des Gratulationsdienstes ab September 2020 wird unter Berücksichtigung der dann aktuellen Lage neu entschieden werden müssen.


Wiedereröffnung der Kiezstube im Quartier Falkenhagener Feld West

1.7.2020

Wiedereröffnung der Kiezstube im Quartier Falkenhagener Feld West

 

Novum: Kooperation zwischen Gewobag und Quartiersmanagement

Berlin, 01. Juli 2020

Nach umfangreichem Umbau und einem frischen Anstrich hat die Kiezstube im Quartier Falkenhagener Feld West ihre Türen wieder geöffnet. Die Gewobag und das Quartiersmanagement der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen vor Ort betreiben die Kiezstube im Kraepelinweg 1 ab sofort gemeinsam – eine in der Form noch nie da gewesene Zusammenarbeit.

„Als landeseigenes Wohnungsbauunternehmen stehen wir nicht nur für das Schaffen und Sichern bezahlbaren Wohnraums in einer stetig wachsenden Hauptstadt, sondern tragen auch soziale Verantwortung. Im Rahmen unserer Strategie „Pro Quartier – Verantwortung übernehmen in Berlin“ bündeln wir innovative Konzepte und Projekte zur ganzheitlichen Quartiersentwicklung für aktive Nachbarschaften, Integration und bürgerschaftliches Engagement. Es freut mich, mit dem Quartiersmanagement Falkenhagener Feld West einen starken Partner für diese Aufgaben an unserer Seite zu haben“, erklärt Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag.

Karl-Heinz Fricke, Geschäftsführer der GeSop mbH: „Wir freuen uns über das Engagement der Gewobag, die als starke und langjährige Partnerin im Quartiersmanagementgebiet Falkenhagener Feld West durch finanzielle und personelle Beiträge die Quartiersentwicklung hier mit voranbringt. Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!“

Das Quartiersmanagement-Team der GeSop mbH und BENN (Berlin entwickelt neue Nachbarschaften) haben ihre neuen Büroräume in der Kiezstube inzwischen bezogen. Auf ein Eröffnungsfest verzichteten die Verantwortlichen allerdings aufgrund von COVID-19 und zum Schutz der NutzerInnen. Interessierte können auf der Website https://falkenhagener-feld-west.de/ einen virtuellen Blick in die neu gestalteten Räumlichkeiten werfen.

 

Aktuell ist die Nutzung der Kiezstube eingeschränkt unter Berücksichtigung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsbestimmungen möglich. AnwohnerInnen und Interessierte haben die Möglichkeit, Nutzungsvorschläge für die Kiezstube an die Kiezkoordinatorin der Gewobag sowie die MitarbeiterInnen des Quartiersmanagements zu richten:

Anschrift: Kiezstube Kraepelinweg, Kraepelinweg 1, 13589 Berlin

Tel. Quartiersmanagement: 030 30360802

Tel. Kiezkoordinatorin Gewobag MB: 030 4708-2427.

 

In verschiedenen Quartieren stellt die Gewobag AnwohnerInnen Kiezstuben als Raum für nachbarschaftliche Aktivitäten zur Verfügung. Ob gemeinschaftliches Kochen oder Runden zum kreativen Gestalten – in den Kiezstuben sind verschiedene Nutzungsarten möglich. Die Angebote kommen u.a. von den Mieterbeiräten der Gewobag, Ehrenamtlichen und Initiativen aus der Nachbarschaft sowie professionellen Trägern.


Die Wählerinitiative soziales Spandau “WisS” fordert die sofortige Öffnung des Südparks.

1.7.2020

Die Wählerinitiative soziales Spandau “WisS” fordert die sofortige
Öffnung des Südparks.

„Wir fordern Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank auf, die
Freizeit-Sportanlage Südpark unverzüglich zu öffnen“, so der Vorsitzende
der WisS, Jürgen Kessling. „Viele Spandauer Familien können sich, u.a.
durch die Auswirkungen der Covid 19 Pandemie, einen Sommerurlaub in
diesem Jahr nicht leisten. Daher ist es besonders wichtig, dass in den
Sommerferien dieser beliebte Ort für Eltern und Kinder kostenfrei
zugänglich ist“.

Nach Ansicht der WisS gibt es viel zu wenig Alternativen für die
Spandauer Familien. Die hohen Eintrittspreise der Tickets für das
Kombibad Spandau-Süd, die auch noch digital bestellt und bezahlt werden
müssen, können sich nicht alle Spandauerinnen und Spandauer leisten. Das
Sommerbad Staaken bleibt in diesem Jahr anscheinend ganz geschlossen.

„Mit dem Südpark steht eine hervorragende Anlage zur Verfügung“, so
Kessling. „Sie mit dem Hinweis auf „Corona“ nicht zu öffnen, ist völlig
unverständlich, zumal inzwischen auch Sporthallen wieder benutzt werden
dürfen. Es muss möglich sein, den Einlass dergestalt zu kontrollieren,
dass die wichtigen Abstandregeln eingehalten werden können“.


CDU-Fraktion Spandau setzt sich für Öffnung des Südparks ein

29.6.2020

CDU-Fraktion Spandau setzt sich für Öffnung des Südparks ein

In der letzten Sitzung des Sportausschusses teilte Bezirksbürgermeister Kleebank mit, dass der Südpark während der Sommerferien geschlossen bleibt. Die Christdemokraten wollen die umgehende Öffnung für erholungssuchende Familien erreichen.

Dazu erklärt Lars Reinefahl, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Spandau:

„Wir fordern Bezirksbürgermeister Kleebank auf, den Südpark umgehend zu öffnen. Die Sommerferien und das gute Wetter locken die Menschen in die Parks, Freibäder, auf die Badewiesen und Grünanlagen. Der Südpark ist ein beliebtes Sport- und Freizeitgelände für viele Spandauer Familien. Aufgrund von Corona können viele Familien nicht in den Urlaub fahren, andere könnten es sich ohnehin nicht leisten.

Es ist nicht nachzuvollziehen, weshalb Kleebank weiterhin auf die Schließung besteht. Die Kontaktbeschränkungen sind vom Berliner Senat aufgehoben worden. Die bezirklichen Sporthallen und Senioreneinrichtungen sind wieder geöffnet und ausgerechnet ein Freizeitaußengelände bleibt im Sommer geschlossen? Das kann doch niemand nachvollziehen. Einer möglichen Überfüllung der Anlage könnte man entgegenwirken, indem man beispielsweise nur einen Eingang öffnet und der dortige Platzwart eine festgelegte maximale Besucherzahl kontrolliert.“


Bezirksbürgermeister Kleebank bietet Telefonsprechstunde für Bürgerinnen und Bürger an

29.6.2020

Bezirksbürgermeister Kleebank bietet Telefonsprechstunde für Bürgerinnen und Bürger an

An folgenden Terminen können Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen in einer persönlichen Telefonsprechstunde mit Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank
besprechen:

        15. Juli 2020, 10.00 – 11.00 Uhr
        22. Juli 2020, 13.00 – 14.00 Uhr
                
Zwecks Terminvereinbarung wenden sich interessierte Bürgerinnen und Bürger - unter Angabe des Themen-Stichwortes zur Vorbereitung- bitte telefonisch an 90279 –
2306, -2322 oder per E-Mail an: buergermeister@ba-spandau.berlin.de


1   2   >   >>  
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen Jetzt Bewerten