Der einzige Berliner Bezirksfernsehsender im Berliner
TV-Kabelnetz und auch über DVB-T zu empfangen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus dem
Bezirk und Hinweise auf Veranstaltungen.

Herzlich willkommen bei Spandau TV! “Sendung des Monats” hier ansehen »

News

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Spandau zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel

10.12.19

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Spandau zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel


Die Bezirkszentralbibliothek mit der Kinder- und Jugendbibliothek, die Stadtteilbibliotheken Haselhorst, Heerstraße, Kladow und Falkenhagener Feld sowie die
Fahrbibliothek in Spandau sind vom 24.12.2019 bis einschließlich 01.01.2020 geschlossen. Ab dem 02.01.2020 sind die Spandauer Bibliotheken wieder zu den
gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.


Neue Sprechstundenzeiten der Elterngeldstelle ab Dezember 2019

10.12.19

Neue Sprechstundenzeiten der Elterngeldstelle ab Dezember 2019

Die Elterngeldstelle hat ab Dezember 2019 neue Sprechstundenzeiten

Die Öffnungszeiten sind:           

Dienstag von 9.00 bis 11.00 Uhr

Donnerstag von 15.00 bis 17.00 Uhr

Anträge und Unterlagen können außerdem auf dem Postweg eingereicht werden oder beim Pförtner in der Klosterstraße 36 abgegeben werden.

In dringlichen Angelegenheiten steht der Mail-Account: elterngeld@ba-spandau.berlin.de

zur Verfügung.

Von Anfragen betreffs der Bearbeitungszeit bitten wir abzusehen.

 

Am 02.01.2020 bleibt die Elterngeldstelle geschlossen!!!

 

Das Jugendamt bittet um Verständnis für diese Einschränkung.

 

 

Außerhalb der Sprechstunden können Sie die Elterngeldstelle unter den Rufnummern: ' 90279 3832 / 3493 / 6540 erreichen.


Baustelle auf der Gatower Straße soll schon am 20.12.2019 enden

10.12.19

Baustelle auf der Gatower Straße soll schon am 20.12.2019 enden

Hallo, liebe Mitstreiter*innen oder Interessierte der Initiative „Verkehr Spandau-Süd“,

mit meiner Nachricht vom 4.12.2019 habe ich die Baustelle zwischen Weinmeisterhornweg und Heerstraße (Ecke Rodensteinstraße) mit Beginn 9.12. und einer Dauer bis 31.12. angekündigt, wie es mir vom Fachbereich Tiefbau im Bezirksamt Spandau auf Nachfrage mitgeteilt wurde.

Da sich die Verkehrssituation katastrophal entwickelte (heute Morgen Staubeginn Richtung Norden Nähe der General-Steinhoff-Kaserne und Dauer bis zur Heerstraße über eine Stunde) beschwerte ich mich heute bei der Verkehrslenkung Berlin (VLB) und erhielt die folgende Auskunft:

Der VLB ist die Störung gerade bekannt geworden und die Technikerin für die Ampeln arbeitet akut an der Optimierung, will heißen an der Anpassung der Grünphasen an die Hauptverkehrsströme (z.B. morgens Richtung Norden). Meine Nachfrage, warum dies nicht automatisch anfänglich erfolgt und beobachtet wird, konnte nicht beantwortet werden, weil die zuständige Technikerin gerade an der Problemlösung arbeitet. Wir könnten mit Besserung noch im Laufe des Tages rechnen.

Außerdem erhielt ich die noch bedeutendere Auskunft, dass die verkehrsrechtliche Anordnung eine Bauzeit nur bis zum 20. Dezember 2019 vorsieht, eine Verlängerung z.B. wegen bautechnischer Probleme bedürfte eines Verlängerungsantrages, der i.d.R. genehmigt wird. Der Bauleiter teilte der VLB heute zudem mit, dass er hofft, schon bis Mitte nächster Woche die Baustelle abschließen zu können.

Meine Frage zu den gegenwärtigen Bauarbeiten auf der Heerstraße konnte weder vom Tiefbauamt noch von der VLB ad hoc beantwortet werden. Sobald ich mehr erfahre, melde ich mich erneut.

 

Herzliche Grüße

 

Wolfgang Lohrer

im Namen der Initiative „Verkehr Spandau-Süd“


Seegefelder Weg wieder in beide Richtungen befahrbar

9.12.19

Seegefelder Weg wieder in beide Richtungen befahrbar
Arbeiten am zweiten Bauabschnitt zwischen Hackbuschstraße und Finkenkruger Weg abgeschlossen

Im Seegefelder Weg zwischen Hackbuschstraße und Finkenkruger Weg (Staaken) werden mit der Inbetriebnahme der stationären Lichtsignalanlage die
Straßenbauarbeiten am heutigen Tag abgeschlossen sein.

Seit Ende 2017 wurden umfangreiche Arbeiten aller Medienträger (Strom, Gas, Telekom, Vodafone, sowie Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe (Errichten der
Regenwasserkanalisation sowie Erneuerung der alten Trinkwasserleitung) durch die Verbreiterung des Straßenraumes erforderlich. Im Rahmen des Straßenbaus wurde
der Gehweg auf der nördlichen und südlichen Seite des Seegefelder Weges neu errichtet. Die Fahrbahn wurde grundhaft neu hergestellt und verbreitert, um einen
Angebotsstreifen für Radfahrer zur Verfügung zu stellen.

Frank Bewig, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit, erklärt:
„Diese Baustelle war, obwohl sie notwendig war, für viele Anwohnerinnen und Anwohner, aber auch für viele andere, die durch die Umleitung täglich
Einschränkungen ausgesetzt waren, verständlicherweise eine Belastung. Umso mehr freue ich mich daher, dass dieser Bauabschnitt, der von komplexen
Abstimmungsprozessen zwischen dem Bezirk und den diversen Leitungsverwaltungen gekennzeichnet war, heute beendet werden konnte. Ich danke allen Betroffenen für
ihre Geduld und wünsche nun allen wieder gute Fahrt in beide Richtungen.“

Mit Beendigung der Straßenbauarbeiten wird die Einbahnstraßenregelung im Seegefelder Weg zwischen Hackbuschstraße und Finkenkruger Weg aufgehoben, sowie die
Umleitungstrecke für den stadteinwärts führenden Verkehr über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke über Finkenkruger Weg – Torweg – Klosterbuschweg
aufgehoben.


„Digitalisierung macht Schule“:

5.12.19

„Digitalisierung macht Schule“:


B.-Traven-Gemeinschaftsschule erhält 50 Einplatinencomputer von der Deutschen Familienversicherung

Im Rahmen ihrer Initiative „Digitalisierung macht Schule“ überreichte die DFV Deutsche Familienversicherung AG der B.-Traven-Gemeinschaftsschule am Mittwoch
gleich 50 brandneue Raspberry-Pi-Computer samt Monitoren, Tastaturen und weiterem technischen Zubehör. Der Einladung zur feierlichen Übergabe an den
Förderverein der Schule war auch Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank gefolgt.

Ziel der Initiative der DFV ist es, den Schülerinnen und Schülern auf spielerische Weise ein grundlegendes Verständnis und Gespür für Technik und Programmieren
zu vermitteln. Beim Raspberry-Pi handelt es sich um einen Einplatinencomputer, der bewusst einfach aufgebaut ist und mit dem Ziel entwickelt wurde, vor allem
jungen Menschen den Erwerb von Programmier- und Hardwarekenntnissen zu erleichtern. An der B.-Traven-Gemeinschaftsschule sollen künftig sowohl die Kinder der
Grundstufe als auch der Mittelstufe mit der neuen IT-Ausstattung arbeiten.

Dr. Stefan Knoll, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Deutschen Familienversicherung: "Als börsennotiertes und volldigitalisiertes Versicherungsunternehmen
ist es uns ein wichtiges Anliegen, Kinder und Jugendliche bereits in jungen Jahren für neue Technologien zu begeistern. In Zukunft wird der Bedarf an
hochqualifizierten Programmierspezialisten weiter ansteigen. Umso entscheidender ist es, die nächste Generation an Entscheidern frühzeitig dabei zu unterstützen, die Herausforderungen der digitalen
Transformation zu bewältigen."

Bezirksbürgermeister und Schulstadtrat Helmut Kleebank: „Digitalisierung in Schule heißt eben auch, Kinder schon frühzeitig für die technischen Grundlagen der
digitalen Welt zu begeistern. Daher freue ich mich, dass die Initiative der Deutschen Familienversicherung ihren Weg nach Spandau gefunden hat. Ich wünsche den
Lehrkräften, den Schülerinnen und Schülern der B.-Traven-Gemeinschaftsschule viel Erfolg, vor allem aber viel Spaß bei der Arbeit mit den neuen Computern und
bin schon sehr gespannt auf die ersten Ergebnisse.“


1   2   >   >>  
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen Jetzt Bewerten