Der einzige Berliner Bezirksfernsehsender im Berliner
TV-Kabelnetz und auch über DVB-T zu empfangen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus dem
Bezirk und Hinweise auf Veranstaltungen.

Herzlich willkommen bei Spandau TV! “Sendung des Monats” hier ansehen »

News

Aktualisierte Broschüre „Angebote rund um die Geburt“ ab sofort erhältlich

14.9.18

Neue Angebote im Bezirk Spandau für werdende Mütter und Väter, Familien
mit Säuglingen und kleinen Kindern
Aktualisierte Broschüre „Angebote rund um die Geburt“ ab sofort
erhältlich

Frank Bewig, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit,
erklärt:
Gern stellen wir Ihnen heute die aktualisierte Broschüre „Angebote rund
um die Geburt“ bereit.
Sie enthält wichtige Informationen und Ansprechpartner, die Ihnen den
Alltag als werdende Eltern und als junge Familie im Bezirk Spandau
erleichtern. In der Broschüre werden verschiedene Einrichtungen
vorgestellt, die Sie in Ihrer Rolle als Familie unterstützen – beim
gesunden Aufwachsen Ihres Kindes, wohnortnah und Ihren Bedarfen
entsprechend.
Leicht und übersichtlich zu finden sind Angebote, Sprechzeiten und
Kontaktdaten des Gesundheitsamtes und des Jugendamtes Spandau sowie
Fakten zur medizinischen und speziell kinderärztlichen Versorgung. Um
mit Ihrem Kind gemeinsam Herausforderungen meistern und Erlebnisse
teilen zu können, sind zudem Beratungs- und Begegnungsangebote aus den
Bereichen Gesundheit, Sport und Freizeit aufgelistet.
Die Broschüre ist abrufbar unter der URL:
https://www.berlin.de/ba-spandau/service/publikationen/artikel.234109.php.
Gedruckt ist sie erhältlich in allen Dienststellen des Kinder- und
Jugendgesundheitsdienstes Spandau oder anzufordern unter: 90279-4038
bzw. qpk-broschueren@ba-spandau.berlin.de.


Herbstferien-Kletter-Reise in die Sächsische Schweiz

12.9.18

Herbstferien-Kletter-Reise in die Sächsische Schweiz
Das Jugendamt veranstaltet für kletterwütige Jugendliche eine Fahrt ins
Elbsandsteingebirge!
Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren haben die Möglichkeit, in einer
kleinen Gruppe die Klettergipfel zu erobern! Eine bizarre Landschaft
wartet auf Abenteuerlustige! Auch ungeübte Einsteiger haben hier
Gelegenheit, sich zu erproben.
Reisezeitraum: 29.10. - 02.11.2018 (2. Herbstferienwoche)
Die Fahrt wird mit Bezirksmitteln gefördert, der Teilnehmerbeitrag wird
nach dem Familieneinkommen berechnet. Der Reisepreis beträgt zwischen
59,-€ (Alg II-Empfänger) und 280,-€.
Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit der Bahn, die Gruppe ist bei
Vollverpflegung in der Jugendherberge Bad Schandau untergebracht.
Die Klettertourbetreuung vor Ort geschieht durch erfahrene
Kletterlehrer von der „Kletterschule Lilienstein“.
Anmeldung bis spätestens  21. Sept. 2018

Weitere Auskünfte gibt
Herr Dominik Panski unter Mobiltel.: 0176 725 49 839.
Infos auch über die Homepage www.jfe-aalemannufer.de


Projektvorschläge jetzt einreichen! Fördermittel für 2019 abrufbar

12.9.18

Projektvorschläge jetzt einreichen!
Fördermittel für 2019 abrufbar

Hinter dem sperrigen Begriff „Partnerschaft – Entwicklung
–Beschäftigung“ (kurz PEB) stehen Fördermittel in nicht
unbeträchtlicher Größenordnung. Noch bis zum 12. Oktober 2018 besteht
für Spandauer Initiativen die Möglichkeit, sich um Fördermittel aus dem
Europäischen Sozialfonds (ESF) für 2019 zu bewerben.

Mit dem Programm PEB können innovative Modellprojekte gefördert werden,
die zu einer Verbesserung der sozialen Integration und
Beschäftigungsfähigkeit von besonders arbeitsmarktfernen Personen
auf lokaler Ebene führen. Mit den Projekten werden die benachteiligten
Personen in ihrem Lebensumfeld angesprochen, um ihre soziale und
berufliche Integration zu erleichtern. Teilnehmer/innen sind
Arbeitslose, auch Langzeitarbeitslose sowie Nichterwerbstätige ab 25
Jahre. Mindestens 20 Prozent der Teilnehmenden sollten 54 Jahre und
älter sein.

Förderanträge mit ausgearbeiteten Projektvorschlägen und
Finanzierungsplan können vollständig und unterschrieben (als
elektronische Datei und in unterschriebener Papierform) beim
Bezirklichen Bündnis für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) eingereicht
werden:

Bezirksamt Spandau von Berlin
Abteilung Wirtschaftsförderung, Soziales, Weiterbildung und Kultur
BBWA Geschäftsstelle
Carl-Schurz-Straße 8 | 13597 Berlin

Die Projektideen müssen den Handlungsfeldern des BBWA Spandau
zuzuordnen sein. Die Programmbeschreibung und Informationen zur
Antragstellung finden interessierte Projektträger zum Download im
Internet über die Plattform der Bezirklichen Bündnisse unter:

www.bbwa-berlin.de

Kontakt:
Fragen zum Programm PEB, zur Antragstellung sowie zum weiteren
Verfahren beantwortet die Leiterin der Geschäftsstelle des BBWA Spandau
- Frau Madeleine Borchert
Tel.: (030) 90279-3109 | FAX: (030) 90279-2221 | E-Mail
m.borchert@ba-spandau.berlin.de


„Café-, Kneipen- und Restaurantbesitzer mitgemacht!“

12.9.18

„Café-, Kneipen- und Restaurantbesitzer mitgemacht!“
Tourismuswebsite bietet Möglichkeit, seinen Betrieb vorzustellen

Die Wirtschaftsförderung des Bezirks Berlin Spandau erarbeitet derzeit
gemeinsam mit der Agentur Gröschel Branding GmbH ein Tourismuskonzept
für Spandau. Ein erster großer und für alle sichtbare Meilenstein ist
erreicht und die neue touristische Website www.visitspandau.de
freigeschaltet.

Um unsere Besucher über das umfassende Angebot im Bezirk zu
informieren, werden Spandaus gastronomische Betriebe in einer eigenen
Rubrik aufgeführt und auf der Karte verortet werden. Ziel ist es, das
kulinarische Angebot möglichst in seiner Gesamtheit abzubilden.

Diese Veröffentlichung ist kostenfrei.

Jetzt ist Eigeninitiative gefragt:
Interessierte Gastronomen melden sich bitte bis 31.10.2018 per E-Mail
bei der Tourismusbeauftragten:  jana.friedrich@ba-spandau.berlin.de mit
folgenden Informationen zum Betrieb:
Name, kulinarische Einordnung, Adresse, Website, E-Mail-Adresse,
Telefonnummer.


Bettina Domer setzt sich für Spandauer Mieter*innen bei der Deutschen Wohnen ein

11.9.18

Bettina Domer setzt sich für Spandauer Mieter*innen bei der Deutschen Wohnen ein: Umsetzwohnung gefunden, alte Wohnung in Hakenfelde wird saniert

Mieter*innen sprachen in der Bürgersprechstunde von unbewohnbaren Zuständen in einer Wohnung in Hakenfelde. Bettina Domer besichtigte als Wahlkreisabgeordnete am selben Tag die Wohnung und wandte sich sofort an die Deutsche Wohnen mit dem Ziel, dass die Mieter aus der offenkundig unbewohnbaren Wohnung ausziehen können.

Die Deutsche Wohnen sicherte zu, dass den Mietern eine Ersatzwohnung in Spandau angeboten wird und der notwendige Umzug bezahlt wird.

Bis zu einem Jahr hat der jetzige Zustand gedauert bis die Mieter zuletzt sich an die Abgeordnete wandte. Bettina Domer, Mitglied des Runden Tisches Milieuschutz für Spandau stellt klar: „Die entsprechende Wohnung soll jetzt laut der Deutschen Wohnung in den nächsten Monaten saniert werden und die Mieter sind in einer anderen Wohnung untergekommen. Die Wohnungsaufsicht des Bezirks habe ich parallel informiert. Das die Mieter trotz Anwalt fast ein Jahr so leben mussten, macht mich fassungslos. Die Deutsche Wohnen forderte Sie zuletzt sogar dazu auf von der Mietminderung Abstand zu nehmen. In meiner Sprechstunde kommen viele Leute mit ähnlichen Problemen zu mir und suchen Hilfe.“


1   2   >   >>  
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen Jetzt Bewerten