Der einzige Berliner Bezirksfernsehsender im Berliner
TV-Kabelnetz und auch über DVB-T zu empfangen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus dem
Bezirk und Hinweise auf Veranstaltungen.

Herzlich willkommen bei Spandau TV! “Sendung des Monats” hier ansehen »

News

Schließung des Friedhofs „In den Kisseln“ aufgrund von Unwetterschäden

6.10.17

Schließung des Friedhofs „In den Kisseln“ aufgrund von
Unwetterschäden

Der Sturm Xavier hat am 05.10.2017 zu erheblichen Schäden am
Straßenbaumbestand, am Baumbestand in den öffentlichen Grünanlagen
und auf den öffentlichen Friedhöfen Spandaus geführt.

Die Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich bei erkennbaren
Baumschäden von entsprechenden Bäumen fernzuhalten.

Anzeigen von Baumschäden, mit möglichst genauer Standortangabe, bzw.
Angabe der Baum-Nummer, können per Email an: sga@ba-spandau.berlin.de
gemeldet
werden. Sollte eine Meldung per Email nicht möglich sein, kann auch die
Telefonnummer 030-90279-7024 genutzt werden.

Insbesondere sind die Baumschäden auf dem Friedhof „In den Kisseln“
so gefährlich, dass der Friedhof geschlossen und der Bestattungsbetrieb
bis auf weiteres eingestellt werden muss. Weitere Informationen können
auf der Homepage des Bezirks-amtes unter
www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechenamt/gruenflaechen
eingesehen werden.

Alle eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Außenstellen des
Straßen- und Grünflächenamtes sind bis auf weiteres angewiesen,
gefährliche Baumschäden mit höchster Priorität zu beseitigen. Soweit
möglich werden auch Fremdfirmen bei der Beseitigung der Schäden helfen.


„Ausbildung im Grünen“

6.10.17

Das Straßen- und Grünflächenamt Spandau bietet für das Ausbildungsjahr
2018, beginnend am 01.09.2018, Ausbildungsplätze für den Beruf des
Gärtners/der Gärtnerin der Fachrichtung „Garten- und
Landschaftsbau“ an.

Ein Schulabschluss einer allgemeinbildenden Schule mit guten Noten in
den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern ist von Vorteil, eine
entsprechende körperliche Eignung ist Voraussetzung.

Frank Bewig, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit: „Während
der Ausbildung werden den Auszubildenden Kenntnisse und Fertigkeiten
u.a. in den Arbeitsbereichen Bau- und Vegetationstechnik, Naturstein-
und Pflanzenverwendung, Vermessung und Baustellenabwicklung sowie in
Maschinen- und Gerätekunde vermittelt. Die Ausbildung dauert drei Jahre
und schließt mit der Prüfung zum/zur Landschaftsgärtner/-in ab.“

Das Bezirksamt fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bereits
in der Ausbildung. Aus diesem Grund ist eine Teilzeitberufsausbildung
nach § 8 Abs. 1 BBiG möglich. In Abstimmung mit der bezirklichen
Frauenvertreterin wird auch im Ausbildungsbereich ein gleichgewichtiger
Anteil weiblicher Beschäftigter angestrebt. Sofern diese sich den
körperlichen Anforderungen im Garten- und Landschaftsbau (Wegebau,
Spielplatzbau etc.) gewachsen fühlen, sind entsprechende Bewerbungen
ausdrücklich erwünscht.

Interessierte Jugendliche können sich bis zum 15.02.2018 mit den
üblichen Unterlagen bewerben beim
Bezirksamt Spandau von Berlin
Abt. Bauen, Planen und Gesundheit
Bau ZD L
Carl-Schurz-Straße 2/6, 13597 Berlin

Bei inhaltlichen Fragen zur Ausbildung steht Ihnen Frau Sabry unter
Tel.: 90279-2262 zur Verfügung.


Ausbildung als Vermessungstechniker/-in Das Bezirksamt bietet Perspektiven

6.10.17

Ausbildung als Vermessungstechniker/-in
Das Bezirksamt bietet Perspektiven
Zum 1. September 2018 bietet das Bezirksamt zwei Ausbildungsplätze für
den Vermessungstechnikerberuf an. Die dreijährige Ausbildung gliedert
sich in den betrieblich-praktischen Teil (drei Tage pro Woche) und den
schulischen Teil (zwei Tage pro Woche). Die Berufsschule befindet sich
ebenfalls im Bezirk Spandau an der Nonnendammallee bzw. am Fort
Hahneberg (Oberstufenzentrum Bautechnik I).
Frank Bewig, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Gesundheit: „Wer
einen Beruf ergreifen möchte, bei dem es im wahrsten Sinne des Wortes um
„Standortbestimmung“ geht, ist im Ausbildungsberuf
Vermessungstechniker/-in richtig. Es sind genaue Messungen und
Berechnungen für Grundstücke, Gebäude und Karten auszuführen. Die ebenso
wichtigen wie interessanten Aufgaben erfordern neben Exaktheit auch
Verständnis für moderne Technik.“
Die Tätigkeiten einer Vermessungstechnikerin/eines
Vermessungstechnikers umfassen im Wesentlichen:
·        Vorbereiten, Durchführen und Auswerten örtlicher
Vermessungsarbeiten.
·        Bereitstellen und Aktualisieren von Karten, Plänen, Listen und
Dateien in analoger und digitaler Form.
·        Bestimmen von Lage und Höhenwerten.
Während der Ausbildung werden vermessungstechnische Fähigkeiten im
Innen- und Außendienst und der Umgang mit fachbezogenen Computersystemen
vermittelt.

Bewerber/-innen sollten mathematisches Interesse, räumliches
Vorstellungsvermögen sowie zeichnerische Fähigkeiten besitzen und auch
für Tätigkeiten im Freien geeignet sein. Vermessung erfordert die
Bereitschaft für sorgfältiges und gewissenhaftes Arbeiten.

Als Ausbildungsvoraussetzung wird der Mittlere Schulabschluss erwartet.
Für den Ausbildungsberuf der Vermessungstechnik besteht die Möglichkeit,
während der Ausbildung eine Doppelqualifikation mit der
Fachhochschulreife zu erreichen.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 15.02.2018 mit den üblichen
Unterlagen an das
Bezirksamt Spandau, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Vermessung und
Geoinformation, Carl-Schurz-Straße 2/6, 13597 Berlin

Sie erhalten dort auch Auskunft bei inhaltlichen Fragen zur Ausbildung:
Tel.: 90279-3666 oder -2267, E-Mail: vermessungsamt@ba-spandau.berlin.de


Eröffnung Bürgerbüro im Falkenhagener Feld

4.10.17

Eröffnung Bürgerbüro im Falkenhagener Feld

Am Mittwoch, 4. Oktober 2017 wurde um 14 Uhr das Bürgerbüro
Falkenhagener Feld im Klubhaus Spandau, Westerwaldstraße 13, 13589
Berlin eröffnet.

Bezirksstadtrat Stephan Machulik lädt hierzu Pressevertreter und
interessierte Bürger in seine neuen Räumlichkeiten herzlich ein: „Ich
freue mich, dass das Bürgeramt auch im Falkenhagener Feld diesen Service
wieder vor Ort für die Bürger anbieten kann. Die Öffnungszeiten konnten
dabei gegenüber früheren Angeboten erweitert werden. Auch das Klubhaus
wird damit als Stadtteilzentrum noch attraktiver.“

Künftig ist das Bürgerbüro dann immer mittwochs von 8 bis 12 und 13 bis
15 Uhr geöffnet und im PC-Raum zu finden. Die Terminvergabe erfolgt über
die Behördennummer 115, im Internet auf berlin.de und in den
Bürgerämtern Rathaus und Wasserstadt. Zahlungen vor Ort können nur
per Giro-Card (mit Pin) erfolgen.


Eingeschränkter Service der Spandauer Bürgerämter

4.10.17

Personalversammlung des Bezirksamtes Spandau –
Eingeschränkter Service der Spandauer Bürgerämter

Aufgrund der jährlichen Personalversammlung aller Beschäftigten des
Bezirksamtes Spandau am Mittwoch, den 08. November 2017, bleiben das
Bürgerbüro Wasserstadt und das Bürgerbüro Falkenhagener Feld
ganztägig geschlossen.
Das Bürgeramt Rathaus Spandau hat an diesem Tag in der Zeit von 14- 17
Uhr geöffnet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Bürgeramt unter der
Telefonnummer 115.


<<   <   2   3   >   >>  
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen Jetzt Bewerten